Unser Rückblick auf das Jahr 2022 – die Highlights

Manche messen ein Jahr vielleicht in Sonnenaufgängen, Sonnenuntergängen oder Tassen Kaffee. Aber wir bei Polestar messen ein Jahr in Momenten. Das Jahr 2022 war eine ganz besondere Reise – mit bahnbrechenden Innovationen, Meilensteinen und einmaligen Erlebnissen. Einige Momente waren gross, andere wiederum waren gewaltig. Du hast jedes Jahr 525 600 Minuten zur Verfügung. So haben wir unsere verbracht.

Am 24. Juni haben wir als Unternehmen einen Meilenstein erreicht, indem wir an der Nasdaq in New York unter dem Ticker PSNY gelistet wurden. Dieser Moment markierte das Ende des Anfangs und den Beginn unseres nächsten Kapitels. Wir begrüssten neue Aktionäre sowie Kundinnen und Kunden, die uns auf unserem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität begleiten. Am 28. Juni läuteten die legendären Glocken am belebten Time Square und weltweit versammelten sich Fans von Polestar, um diesen historischen Tag zu feiern.

Ein weiterer unvergesslicher Moment war die Weltpremiere des Polestar 3 in Kopenhagen. Am 12. Oktober kamen 900 Gäste in einer ehemaligen Lokomotivwerkstatt in der dänischen Hauptstadt zusammen, um die Vorstellung des SUVs für das Zeitalter der Elektromobilität zu erleben. Thomas Ingenlath, CEO von Polestar, und Maximilian Missoni, Head of Polestar Design, präsentierten ihn auf der Bühne der Welt. 

Und während wir Unternehmensgeschichte schrieben, waren wir auch damit beschäftigt, das Polestar Universum zu erweitern, indem wir acht neue Märkte erschlossen: die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait, Irland, Hongkong, Spanien, Portugal, Israel und Italien. Mittlerweile sind wir in 27 Märkten vertreten.

Ausserdem haben wir in diesem Jahr den 100 000sten Polestar 2 gebaut. Das bedeutet, dass wir in nur zweieinhalb Jahren von 0 auf 100 000 Stück gestiegen sind. Aber das ist noch nicht alles. Der CO2-Fussabdruck des Polestar 2 ist dank nachhaltiger Verbesserungen um 1,7 Tonnen kleiner geworden.

Apropos Nachhaltigkeit: Wir haben an der New York Climate Week teilgenommen, um unsere Botschaft zu verbreiten, Ideen auszutauschen und neue Partnerschaften mit Unternehmen und Organisationen aufzubauen, die die gleiche Vision haben wie wir. Dies war auch ein wichtiges Sprungbrett zur COP27 (Klimakonferenz der Vereinten Nationen) in Sharm el Sheikh, Ägypten. Um unsere Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten, nahmen wir virtuell von unserem Hauptquartier in Göteborg aus teil.

Und das war noch nicht alles. Wir haben einen offenen Aufruf zur Forschung und Zusammenarbeit gestartet: Wir haben potenzielle Partner mit dem richtigen Wissen, den richtigen Fähigkeiten oder Erkenntnissen eingeladen, sich unserem Ziel anzuschliessen, bis 2030 ein vollständig klimaneutrales Auto zu entwickeln. Wir nennen das Projekt Polestar 0

Weil wir noch nicht genug hatten, haben wir ausserdem in Zusammenarbeit mit der schwedischen Premium-Fahrradfirma Allebike auch noch die Allebike Alpha Polestar Edition mitentwickelt, mitgestaltet und farblich abgestimmt. 

Weitere Lieblingsmomente aus dem Jahr 2022:

KOJA wurde in Fiskars im Südwesten Finnlands gebaut und war die erste Einsendung aus dem Polestar Design Contest, die im Massstab 1:1 umgesetzt wurde.

Durch das Experimentieren mit Bewegung und Farbe haben wir einen neuen visuellen Ausdruck gefunden: Motion Blur.

Unser Konzept für den Elektro-Roadster wurde ins sonnige Pebble Beach gebracht. Dort gaben wir bekannt, dass wir ihn im Jahr 2026 als Polestar 6 produzieren werden.

Wir besuchten unser Lieblingsfestival Goodwood Festival of Speed, wo die Öffentlichkeit einen ersten Blick auf den Prototyp des Polestar 5 werfen konnte, als er auf den berühmten Goodwood-Hügel raste.

Wir haben Journalistinnen und Journalisten sowie den Polestar 2 zum nördlichen Polarkreis mitgenommen. Dort konnten wir beweisen, wie gut der elektrische Fastback unter extremen Bedingungen funktioniert. Zusätzlich haben wir eine einmalige Sonderedition kreiert, um unsere Expertise in diesem Bereich hervorzuheben.

Ausserdem haben wir Journalistinnen und Journalisten sowie unsere Partner Öhlins, Brembo und Pirelli in das berühmte Ascari Race Resort in Südspanien eingeladen, um eine Testfahrt mit dem Polestar 2 BST Edition 270 zu machen: unsere limitierte Edition des Polestar 2. 

Wir nahmen das zweite Jahr in Folge in leuchtendem Orange an der West Pride Parade in unserer Heimatstadt teil. Damit wollten wir ein klares Zeichen setzen, dass Polestar zur LGBTQ+ Community steht.

Und wir hatten einen Auftritt beim Super Bowl, denn nur an der Seitenlinie zu stehen, kam für uns einfach nicht infrage.

Highlights geschehen aber nicht nur auf globaler Ebene, sondern auch direkt bei uns in der Schweiz:

Dieses Jahr konnten wir endlich unsere ersten Polestar Spaces in Zürich und Genf eröffnen.

Im Sommer legte unser erster Future Talk den Grundstein für unsere Eventreihe, in der wir mit Expertinnen und Experten über Themen wie Design, Technologie und Nachhaltigkeit diskutieren.

So wie unsere Marke in der Schweiz weiter wächst, wächst auch unser Team. Wir sind froh, seit diesem Sommer unser Polestar Support hier lokal in unserem Office in Zürich an Bord zu haben.

Nach unseren bisherigen Highlights und Erfolgen wurde es Zeit, uns bei denen zu bedanken, die tatkräftig zu unserer Entwicklung beigetragen haben: Unsere Kundinnen und Kunden. Dafür fand im November das erste Community Event statt, bei dem wir die ersten Polestar Kundinnen und Kunden der Schweiz persönlich kennenlernen durften und ihr Feedback rund um Polestar einholen konnten.

Wir alle wissen, dass Zeit ein wertvolles Gut ist. Dieses Jahr haben wir 525 600 Minuten damit verbracht, unsere Geschichte zu schreiben. 2022 war ein aussergewöhnliches Jahr, in dem es viel zu feiern gab. Aber wir sind noch nicht fertig. Wir können es kaum erwarten zu sehen, was das Jahr 2023 bringen wird.

Ähnliche Artikel

Polestar 0 project.

Das Projekt Polestar 0: Alles beginnt und endet bei Null

Die Automobilbranche braucht dringend eine Generalüberholung. Deshalb sind wir bereits dabei, herauszufinden, auf welchen Prozessen wir dabei aufbauen können und von welchen wir uns unbedingt verabschieden müssen. Schliesslich beginnt und endet der Neustart der Automobilbranche für uns bei Null.

Erhalte alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unserem Newsletter erhältst du stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen rund um Polestar. Neuigkeiten, Veranstaltungen. Produktionsinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2023 Alle Rechte vorbehalten
RechtlichesEthikDatenschutzCookiesBarrierefreiheits-/Zugänglichkeitserklärung
Standort ändern: