Polestar O₂

Zeigen, nicht erzählen.

Die Zukunft ist elektrisch. Das wissen wir nun schon seit einiger Zeit. Nur war uns nicht bewusst, wie viel Spass uns das Projekt bereiten und wie aufregend die elektrische Zukunft tatsächlich werden würde. Die Kombination aus elektrischer Leistung, reaktionsschneller Dynamik und eines verdeckfreien Fahrens ohne jeglichen Motorlärm bietet ein atemberaubendes Fahrerlebnis. Eines, das zu aufregend ist, um es mit Worten zu beschreiben (ja, wir sind uns der Ironie bewusst). Ein Erlebnis, das wir zeigen müssen, anstatt nur darüber zu sprechen.

Das bringt uns zum Polestar O2.

Ein vollelektrischer Roadster, ein Konzeptfahrzeug, das die charakteristischen Merkmale von Polestar aufnimmt und sie in einem Paket vereint. Der Nervenkitzel der elektrischen Leistung. Das hochmoderne Design, das es als ein einzigartiges und unverwechselbares Mitglied der Polestar Familie auszeichnet. Und nicht zuletzt die Material-, Technologie- und Produktionsinnovationen, die den Polestar O2 zu einer wahrhaften Neudefinition eines Sportwagens machen.

Gehen wir ins Detail.

01/05

Polestar O₂: the electric roadster concept. Complete with drone.

Es verfügt über das gleiche kontextbezogene, intuitive Google-Betriebssystem Android Automotive. Nachhaltige, leistungssteigernde Materialien spielen eine wichtigere Rolle als je zuvor, sowohl die Flachsfaser-Verbundwerkstoffe von Bcomp als auch gekennzeichnetes Aluminium (für ein einfacheres Recycling), das für die geklebte Karosserie verwendet wird. Alle weichen Komponenten im Innenraum sind aus einem Monomaterial, das aus einem äusserst recycelbaren thermoplastischen Kunststoff besteht.

Eine Drohne gehört auch dazu.

Die während der Fahrt einsetzbare Drohne filmt den Fahrer und ermöglicht es ihm, in seinem eigenen Film aufzutreten und zu zeigen, wie es ist, hinter dem Steuer des Polestar O2 zu sitzen. Dabei muss es keineswegs ein Actionfilm werden (auch wenn ein Flugfilmmodus genau dies möglich macht). In einem der drei Flugfilm-Modi, fliegt die Drohne in weiten Bögen und nicht in scharfen Sturzflügen, was ein ruhigeres, stimmungsvolleres Gefühl erzeugt. Der dritte Modus filmt die Passagiere während der Fahrt mit geöffnetem Dach aus nächster Nähe.

Der Polestar O2 ist der Beweis. Wir wollen zeigen, was möglich ist, wenn Material-, Technologie- und Designinnovationen den gleichen Raum erhalten. Dass es nicht ausreicht, nur darüber zu reden, was möglich ist, sondern dass auch Taten folgen müssen. Eines ist klar, die Zukunft ist elektrisch. Und sie wird sehr spannend werden. Dies alles wollten wir nicht nur erzählen.

Wir wollten es zeigen.

 

Ähnliche Artikel

Future Talk 02: «Weniger ist mehr» - ist das die Formel unserer Zeit?

Ist weniger tatsächlich mehr – und wenn ja, wie viel Verzicht macht glücklich? Die zweite Ausgabe unserer Eventreihe Polestar Future Talk widmet sich unserer Ära, in der es um Verzicht geht. Unter der Leitung von Stephan Sigrist, Zukunfts- und Trendanalyst, diskutieren am 1. Februar im Polestar Space in Zürich die Philosophin Barbara Bleisch und der Minimalist Alan Frei.

Erhalte alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unserem Newsletter erhältst du stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen rund um Polestar. Neuigkeiten, Veranstaltungen. Produktionsinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: