Pangaia und Polestar: eine natürliche Verbindung

Im Kern von PANGAIA steht die Materialwissenschaft. Mit hochwertigen Lifestyle-Produkten setzt das Unternehmen Massstäbe für lösungsorientierte Innovationen. PANGAIAs Mission ist es, die Modebranche komplett umzukrempeln. Um den Weg in eine klimagerechte Zukunft zu beschleunigen, setzt PANGAIA alles daran, andere Unternehmen zu inspirieren.

Modelling Pangaia clothes in industrial area.
Eine harmonische Verbindung zwischen Wissenschaft und Natur

Seit seiner Gründung im Jahr 2019 verfolgt PANGAIA die Mission, die Modewelt auf den Kopf zu stellen. Ziel des Unternehmens ist es, ein umweltfreundliches Geschäftsmodell zu schaffen, das einen Nettonutzen für den Planeten bringt und gleichzeitig einige der grössten Herausforderungen der Modebranche bewältigt. PANGAIA macht sich die unendlichen Möglichkeiten und den Reichtum der Natur zunutze und setzt die Wissenschaft ein, um zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln.

Diese Lösungen will PANGAIA mit der gesamten Modebranche, aber auch mit den Konsumentinnen und Konsumenten teilen. In der Überzeugung, dass man eine positive Wirkung erzielen kann, indem man dem Planeten mehr zurückgibt, als man ihm wegnimmt, entwickelte PANGAIA beispielsweise eine Alternative für konventionelle Daunen als Füllung für Oberbekleidung.

Wärmeisolierende Oberbekleidung besteht in der Regel entweder aus synthetischen Füllstoffen, insbesondere Polyester, welches aus endlichen fossilen Brennstoffen hergestellt wird, oder aus Tierfedern – ein überholtes Verfahren, bei dem den Tieren unnötiges Leid zufügt wird.

PANGAIAs biobasierte Alternative zu Daunen besteht aus Wildblumen, einem Biopolymer und einem Aerogel.

Models in Pangaia clothing.
Transparenz als Katalysator für den Wandel

Mit seinem Science- und Impact-Hub will PANGAIA einerseits Wissen vermitteln. Andererseits verfolgt das Unternehmen damit auch das Ziel, eine Community aus informierten und bewusst handelnden Konsumentinnen und Konsumenten aufzubauen.

Ähnlich wie die Ökobilanz-Berichte von Polestar veröffentlicht PANGAIA in seinem jährlichen Science- & Impact-Bericht auf transparente Weise von Fortschritten, Erfolgen, Herausforderungen und Verbesserungspotenzialen. So will das Unternehmen in der Branche mit gutem Beispiel vorangehen.

Models in Pangaia clothing.
Kollaboration als Ausgangspunkt für den Wandel

Polestar und PANGAIA haben eine natürliche Verbindung, die sich in verschiedenen Bereichen widerspiegelt, wie in ihrem gemeinsamen Engagement für Innovation, Design sowie der Förderung von positiven Auswirkungen auf die Natur und das Leben der Menschen in der gesamten Lieferkette. Die Vision beider Marken ist eine positive Zukunft, in der nachhaltige Praktiken nicht einfach nur als Pflicht übernommen, sondern von allen Akteuren begrüsst und grossflächig umgesetzt werden.

Im Vordergrund steht für PANGAIA die Kooperation: «Wir wissen, dass wir den Wandel nicht allein herbeiführen können. Deshalb arbeiten wir mit einer Reihe von Branchenpartnern und gemeinnützigen Initiativen zusammen, um verantwortungsvolles Handeln zu fördern, selbst Verantwortung zu übernehmen und von Branchenexperten zu lernen.»

Eines von vielen Beispielen dafür ist PANGAIAS Zusammenarbeit mit  Nativa™, einem der weltweit fortschrittlichsten Labels für 100 % rückverfolgbare Merinowolle. Seit langem wird die Wollindustrie wegen Missständen bei Nachhaltigkeit und Tierschutz angeklagt. Als Antwort darauf entwickelte PANGAIA in Zusammenarbeit mit Nativa™ die Kollektion NATIVARegen™, die aus vollständig rückverfolgbarer Merinowolle hergestellt wird. Bei der Wollproduktion kommen lediglich regenerative landwirtschaftliche Praktiken zum Einsatz und es werden faire Bedingungen für die lokalen Landwirte sowie das Tierwohl sichergestellt.  Die vollständige Rückverfolgbarkeit der Wolle von der Farm bis zum fertigen Produkt ermöglicht es, alle Praktiken in der gesamten Lieferkette transparent zu halten.

Mit Investitionen in die Schafzucht in Uruguay will PANGAIA die Bodenqualität verbessern und das Problem der mit der Beweidung verbundenen Kohlenstoffemissionen angehen. Durch die Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Betrieben, die den Tierschutz, die Erhaltung der Umwelt und die Unterstützung der Gemeinschaft in den Vordergrund stellen, zielt PANGAIA darauf ab, einen positiven Einfluss auf den Planeten und die Menschen auszuüben.

Models in Pangaia clothing.
Der Weg in die Zukunft

Sie sind sich ihrer Rolle als Revolutionäre der Branche bewusst. Gemeinsam wollen sie mit Veränderungen in grossem Massstab dem Ziel einer positiven Zukunft näherkommen. Ihr Engagement geht über ihr eigenes Handeln hinaus; sie arbeiten aktiv mit Industriepartnern und gemeinnützigen Initiativen zusammen, um verantwortungsvolle Praktiken zu fördern. Anderen Unternehmen stellt PANGAIA ein umfassendes Angebot an verantwortungsvoll beschafften Materialien und innovative Lösungen bereit, um die Einführung nachhaltiger Praktiken in der gesamten Modebranche voranzutreiben.

PANGAIA ist ein Wegbereiter in einer Branche, die aufgrund der starken Umweltbelastungen, die sie verursacht, oft im Kreuzfeuer steht. Durch die Zusammenarbeit mit Polestar sollen andere Akteure der Branche dazu angeregt werden, sich der Bewegung in Richtung einer umweltfreundlichen und (klima)gerechten Zukunft anschliessen.

Ähnliche Artikel

Close-up of Maria Uggla holding the Polestar signature weave.

Polestar und Bcomp: Luxus im Interieur neu definiert

Die Automobilindustrie befindet sich in einem historischen Umbruch. Neue Antriebstechnologien, autonomes Fahren und moderne Infotainmentsysteme schaffen ein völlig neues Verständnis von Mobilität. Die Umbruchstimmung ist auch im Fahrzeuginnenraum zu spüren: Designer und Textilhersteller sind stets auf der Suche nach neuen Materialien, die Nachhaltigkeit und Luxus vereinen. Unseren idealen Partner für diese Suche fanden wir in der Westschweiz.