Keine Kompromisse: Polestar mischt beim Super Bowl mit

Immer nur Ja zu sagen ist wesentlich einfacher, als den Status quo zu hinterfragen. Wenn wir den Fortschritt vorantreiben wollen, müssen wir dabei auch Konventionen, traditionelle Lösungen und etablierte Methoden infrage stellen. Oder anders gesagt: Wenn es richtig ist, muss man auch Nein sagen können. Und das heisst in unserem Fall Nein zu noch mehr Zeitverschwendung, Nein zu irreführenden Verschleierungstaktiken und Nein zu halbherzigen Zielen. Deshalb lehnen wir es strikt ab, den überholten Standards der Automobilbranche zu folgen.

Das Finale der US-amerikanischen National Football League (NFL) ist zweifellos ein grosses Ding – nicht umsonst nennt man den Super Bowl auch das «Big Game». In den letzten zehn Jahren begeisterte das Endspiel jedes Jahr an die 100 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Es gibt jedoch nicht nur Millionen von begeisterten Sportfans, die das Entscheidungsspiel am «Game Day» auf ihren Fernsehern und Mobilgeräten live mitverfolgen, sondern mindestens noch einmal genauso viele Zuschauerinnen und Zuschauer, die das sehen wollen, was beim «Big Game» mittlerweile zu einem eigenen Kulturphänomen geworden ist: die Werbespots.

An diesem alles andere als gewöhnlichen Sonntag werden die Werbepausen nämlich nicht als eine Unterbrechung des Spektakels, sondern vielmehr als fest dazugehörende Unterhaltungsblöcke angesehen. Dadurch bieten sie die einmalige Gelegenheit, ein Massenpublikum anzusprechen. Und genau das hat sich Polestar nicht nur bei diesem Event zum Ziel gesetzt: Dass unsere klare Botschaft zu einer nachhaltigeren Elektromobilität so viele Menschen wie möglich erreicht.

Wie das Sprichwort schon sagt: Gemeinsam sind wir stark. Und angesichts dieses gigantischen Publikums war uns sofort klar, dass wir unbedingt dabei sein müssen.

Dass wir einfach nur tatenlos von der Ersatzbank aus zuschauen, kommt für uns nicht infrage – allein schon deshalb, weil wir viel über die Denkweise und Ideen der Branche zu erzählen haben. Und natürlich noch mehr über unseren Weg in die Zukunft.

Ohne Hintergedanken. Weil Transparenz die einzig richtige Lösung ist.

Keine leeren Versprechungen. Weil wir unsere Visionen verwirklichen.  

Kein Greenwashing. Weil wir unsere Versprechen halten.

Keine Expeditionen zum Mars. Weil die Erde für uns an erster Stelle steht.

Ohne Kompromisse. Weil unsere Zukunft vollelektrisch ist.

Jede und jeder von uns erfährt gerne Zustimmung – sei es durch Applaus, ein kollektives Schulterklopfen oder das beruhigende Gefühl, nicht herausgefordert zu werden. Damit wir die Automobilindustrie in eine neue Richtung lenken können, müssen wir jedoch alles hinterfragen – von den Fertigungsprozessen und der Materialherstellung bis zur transparenten Offenlegung unserer CO2-Bilanz und den ethischen Standards in unserer Lieferkette. Wir müssen Nein sagen, damit wir das ehrgeizige Ziel erreichen können, nach dem wir unermüdlich streben.

Ähnliche Artikel

Wieso Ungeduld so wichtig ist: Nachhaltigkeit-Upgrades für den Polestar 2

Gut Ding will Weile haben. Ein Vorsatz, der sich oft bewährt hat. Unzählige weitere volkstümliche Weisheiten betonen, wie wichtig es ist, geduldig warten zu können. Geduld, so heisst es schliesslich, ist eine Tugend. Geht es jedoch darum, ökologische Missstände zu beseitigen, dann ist sie ein Luxus. Einer, den wir uns nicht leisten können. Das ist der Grund für die Nachhaltigkeit-Upgrades für den Polestar 2.

Erhalte alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unserem Newsletter erhältst du stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen rund um Polestar. Neuigkeiten, Veranstaltungen. Produktionsinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: