In Hällered gesichtet: der Polestar 2

In der waldigen Umgebung von Hällered in Westschweden lassen sich zahlreiche Spezies beobachten: Elche, Rehe, Vielfrasse, Falken und seit Neuestem sogar rein elektrische fünftürige Fliessheck-Limousinen.

Die Polestar 2 Vorserienfahrzeuge haben das Werk verlassen und legen nun ihre ersten Kilometer in freier Wildbahn zurück. Die eigens zu Testzwecken gebauten Prüfprototypen (VP – Verification Prototypes) werden nun auf den verschiedenen Strassen des Testgeländes von Hällered und der umliegenden Region gefahren.

Dabei prüfen wir jedes Detail auf Herz und Nieren. Da es sich um die ersten Testfahrten des Polestar 2 unter echten Praxisbedingungen handelt, ist jede dabei gewonnene Erkenntnis wertvoll. Unter den hoch aufragenden Kiefern und dem strömenden Regen Schwedens werden hier von der Beschleunigung, dem Handling und der Aerodynamik bis zu den Bremsen, dem Laden der Batterien und dem Ansprechverhalten viele weitere Aspekte ausgiebig getestet.

Jetzt kann man in den Wäldern von Hällered eine neue Spezies beobachten: Sie besitzt ein starkes Drehmoment von 660 Nm.

Ähnliche Artikel

Details machen den Unterschied: Neuerungen beim Design und bei der Leistung für den Polestar 2

Manchmal haben die kleinsten Dinge die grösste Wirkung. Diese Aussage passt perfekt zu einem Unternehmen, das von Details besessen ist. Seit den Anfängen stehen die Details bei Polestar im Mittelpunkt. Genauso wie unsere Ambition, immer bessere Autos zu bauen.

Erhalte alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unserem Newsletter erhältst du stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen rund um Polestar. Neuigkeiten, Veranstaltungen. Produktionsinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: