Polestar 3: Die Weltpremiere

Wir müssen sie einladen.

All diejenigen mit Interesse an Elektromobilität. Jede Fahrerin und jeden Fahrer auf der Suche nach einem SUV, der elektrische Performance durch eine unverwechselbare Form und ausgezeichnete Fahrdynamik definiert. Alle, denen unsere Umwelt am Herzen liegt und die sich für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft entscheiden, wann immer dies möglich ist. Alle Design-Fans, Minimalistinnen und Minimalisten und Bewunderinnen und Bewunderer der Avantgarde. Wir müssen sie einladen. Natürlich in den Polestar 3, vor allem aber ins Polestar Universum.

Die Einführung unseres elektrischen SUVs war die perfekte Gelegenheit und Kopenhagen die ideale Location dafür. Problemlos mit nachhaltigen Transportmitteln erreichbar, bot sich die dänische Hauptstadt optimal an, um  möglichst viele der oben genannten Personen zusammenzubringen – sowohl live, als auch digital.

Dabei sollte der Veranstaltungsort mehr beinhalten als nur eine Bühne, eine Leinwand und einen SUV - ganz gleich, wie bahnbrechend dieser auch sein mag. Er sollte ein immersives Erlebnis bieten, und das noch vor Veröffentlichung des Produktes. Detailaufnahmen des Polestar 3 schmückten die Wände, angeordnet in wilden Mustern. Und auch andere Highlights der Polestar Modelle waren zu sehen – nämlich der Polestar 6, der in Kürze als elektrischer Roadster vorgestellt wird. Begleitet wurde das ganze mit Musik, die eigens für diesen Anlass von der Musikerin Lisa Nordström komponiert wurde. Sie spiegelt musikalisch wider, was der Rest der Marke visuell zum Ausdruck bringt.

Stoffvorhänge an den Wänden verwandelten die 160.000 m2 grosse ehemalige Lokomotivenwerkstatt in eine Erweiterung des Polestar-Universums. So erschien die minimalistische Designsprache, die in unseren Spaces weltweit eine so grosse Wirkung erzielt, in dieser Dimension noch eindrucksvoller.

01/05

Thomas Ingenlath delivers keynote at the Polestar 3 world premiere.

Thomas Ingenlath, CEO, und Maximilian Missoni, Head of Design, gaben in ihren Keynotes detaillierte Einblicke in das Design und die Technologie des Polestar 3 – von Dolby Atmos-Demonstrationen und SmartZone-Displays über Leistungsdaten und Fahrdynamik bis hin zu einer psychologischen Erklärung, weshalb Menschen sich so für SUVs begeistern.

«Meine Hoffnung ist, dass Polestar Nachhaltigkeit cool macht,» sagt Jack Scarlett, Fully Charged Head of Automotive. «Es ist kein Ersatz von Luxus, es ist ein Teil von Luxus. Ich glaube, dass die Marke hier einen echten Einfluss haben wird.»

Bev Brown, eine frühe Elektroauto-Befürworterin und derzeitige Besitzerin eines Polestar 2, war von der Vorstellung des SUVs mehr als beeindruckt. «Ich glaube, ich bin immer noch zu überwältigt,» antwortet sie auf die Frage nach ihren ersten Eindrücken vom Polestar 3.

Ein Gong von Eventmanagerin Faye Austin-Nordin läutet sowohl den symbolischen als auch den tatsächlichen Beginn der Reise ein. Nach Ende der Keynotes strömten mehr als 900 geladene Gäste auf die Bühne, um den SUV für das Elektrozeitalter hautnah zu erleben.

Unser Ziel: Die Gesellschaft zu verbessern, indem wir den Wandel zu einer nachhaltigen Elektromobilität fördern. Um das zu erreichen ist es unerlässlich, so viele Menschen wie möglich hinter das Steuer eines Elektroautos zu bringen.

Veranstaltungen wie die Weltpremiere des Polestar 3 ermöglichen es der Öffentlichkeit, sowohl die Produkte als auch die Marke aus nächster Nähe kennenzulernen und die Werte hinter den Fahrzeigen zu erfahren. Auf diesem Weg können noch mehr Menschen für Elektroautos – und speziell Polestar – begeistert werden. Das ist genau der Grund, weshalb wir Veranstaltungen wie diese organisieren.

Denn wir müssen sie einladen.

Ähnliche Artikel

Future Talk 02: «Weniger ist mehr» - ist das die Formel unserer Zeit?

Ist weniger tatsächlich mehr – und wenn ja, wie viel Verzicht macht glücklich? Die zweite Ausgabe unserer Eventreihe Polestar Future Talk widmet sich unserer Ära, in der es um weniger Verbrauch geht. Unter der Leitung von Stephan Sigrist, Zukunfts- und Trendanalyst, diskutieren am 1. Februar im Polestar Space in Zürich die Unternehmerin Esther-Mirjam de Boer und der Minimalist Alan Frei zu diesem Thema.

Erhalte alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unserem Newsletter erhältst du stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen rund um Polestar. Neuigkeiten, Veranstaltungen. Produktionsinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2023 Alle Rechte vorbehalten
RechtlichesEthikDatenschutzCookiesBarrierefreiheits-/Zugänglichkeitserklärung
Standort ändern: