Precept: Das Design

„Die Ästhetik des Polestar Precept ist von modernster Technologie inspiriert und nicht von althergebrachten Referenzen der Automobilindustrie“, erklärt Polestar Head of Design Maximilian Missoni zum Design-Konzept des Polestar Precept. „Unser Ziel war es, die bisherigen Konventionen der Automobilbranche in Frage zu stellen und mit einem avantgardistischen Design ein ganz neues Kapitel aufzuschlagen.“

Der Precept begibt sich auf einen Balanceakt zwischen Visionen und Realismus und ist nicht nur die logische Weiterentwicklung der Designsprache von Polestar, sondern auch ein Quantensprung für die Automobilbranche. Sowohl die Innen- als auch die Außenausstattung des Precept besteht aus nachhaltigen oder recycelten Materialien, die aufgrund ihrer Eigenschaften völlig neue Design-Horizonte eröffnen.

„Als Designer können wir die Entwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit unterstützen, indem wir uns von diesen neuen Materialien inspirieren lassen“, fährt Missoni fort. „Mit dem Precept wollten wir zeigen, dass sich Nachhaltigkeit und Technologie zu beeindruckenden Produkten vereinen lassen.“

Verwandte Themen

Das Ende vom Anfang

Seit heute, dem 24. Juni, ist Polestar im Nasdaq in New York unter dem Kürzel PSNY börsennotiert. Dies ermöglicht uns, jeden Stakeholder dazu einzuladen, uns auf unserer Reise hin zu nachhaltigerer elektrischer Performace zu begleiten. Es zeigt, dass Polestar sich weiterentwickelt hat. Das Ende vom Anfang. Und der Beginn von etwas Größerem.

Erhalten Sie alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unseren Newslettern erhalten Sie stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen zum Thema Polestar: Neuigkeiten, Veranstaltungen, Produktinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: