News

Der erste Crashtest des Polestar 2

Die Crashtest-Labors lassen sich jetzt alle einen großen Pool einbauen.

Das mag zunächst sehr merkwürdig klingen, doch tatsächlich können die Crashtest-Labors inzwischen nicht mehr auf einen großen, mit Löschwasser gefüllten Pool verzichten. Da immer mehr neue Elektroautos gebaut werden, müssen auch immer mehr davon auf ihre Crashsicherheit getestet werden. Und dabei müssen wir auf jede Eventualität vorbereitet sein.

Zum Glück verlief der allererste Crashtest des Polestar 2 völlig problemlos. Bei diesem frontalen Offset-Crash mit geringer Überdeckung wirkte ein Viertel der gesamten Aufprallenergie auf die Fahrzeugfront ein (von der Mitte nach außen gemessen). Das Testfahrzeug, dessen Lackierung so kunterbunt aussah, als wäre sie von Lil Pump persönlich entworfen worden, prallte mit einer Geschwindigkeit von 64 km/h auf das Hindernis. Hinter dem Lenkrad saß ein Dummy, an dem 70 Sensoren befestigt waren.

Und dabei lief alles glatt. Die Ingenieure und Analysten erkannten einige Schlüsselfaktoren, die es dem Polestar 2 ermöglichten, diesen Crashtest erfolgreich zu bestehen:

1. Das Vorderrad löste sich wie vorgesehen frühzeitig von der Radnabe. Dadurch minimierte es das Risiko von strukturellen Aufwürfen und Verformungen, die in den Innenraum vordringen können.

2. Die Batterie blieb unversehrt (obwohl diese Art des Aufpralls normalerweise keine Gefahr für sie darstellt).

3. Der SPOC-Block* hielt dem Aufprall stand.

In der Galerie finden Sie Bilder vom Aufbau, vom Aufprall und vom Ergebnis dieses Crashtests. Und sollten jemals Batterien ein unfreiwilliges Bad im Löschwasserpool nehmen müssen, werden wir das natürlich ebenfalls dokumentieren.  

* Der „Severe Partial Offset Crash Block“ (Abweiser für schwere versetzte Frontalaufprälle) ist ein kleiner Bügel, der vorn auf beiden Seiten am Chassis befestigt wird. Er verhindert, dass bei einem Aufprall Metallteile in den Innenraum vordringen.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Sicherheitsmerkmalen und -innovationen, mit denen jeder Polestar ausgestattet ist, finden Sie hier.

Verwandte Themen

Polestar und Ionity

Es ist möglich, etwas hinzuzufügen, indem man etwas wegnimmt.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: