News

Die Polestar 2 Modellreihe wächst auf drei Versionen

Manchmal steckt hinter dem äußeren Eindruck mehr, als man erwartet. Selbst wenn es sich dabei um ein atemberaubendes und preisgekröntes Design handelt.

Wir haben den Polestar 2 für ein einzigartiges und intuitives Fahrerlebnis entwickelt und konstruiert. Sein rein elektrischer Antrieb bietet seit jeher ein sofortig einsetzendes Drehmoment, eine sofort abrufbare Leistung und einen dynamischen Antrieb mit einem stets vorhersehbaren Fahrverhalten unter allen Bedingungen. Sein weltweit erstes, auf dem Betriebssystem Android Automotive basierendes Infotainmentsystem bietet nach wie vor das kontextbezogenste und nahtloseste Nutzererlebnis, das heute in einem Fahrzeug zu finden ist. Damit haben wir auf clevere und innovative Weise ein Problem gelöst, an dem die Autoindustrie bislang trotz vielseitiger Ansätze in den meisten Fällen grandios gescheitert ist.

Eine sorgsam zusammengestellte Auswahl an Optionen und Upgrades stellt seit jeher sicher, dass alle Käufer unabhängig von ihrer gewählten Konfiguration in den Genuss desselben erstklassigen Erlebnisses kommen. Ab sofort gibt es den Polestar 2 für alle, die ihn gern noch stärker individualisieren möchten, in drei verschiedenen Versionen, ohne Abstriche bei seinem einzigartigen Innen- und Außendesign machen zu müssen.

Jede Version des Polestar 2 verfügt über Ausstattungsmerkmale, die dafür sorgen, dass unsere rein elektrische Fließhecklimousine weiterhin eine perfekte Kombination aus Form und Funktion verkörpert. Dazu gehören beispielsweise 19-Zoll-Räder, das unverwechselbare Design der LED-Scheinwerfer- und -Rückleuchten sowie die charakteristischen rahmenlosen Außenspiegel von Polestar. Und obwohl wir uns bekanntlich nicht um Traditionen scheren, statten wir den Polestar 2 gern weiter serienmäßig mit veganen Sitzbezügen aus. Die neuen serienmäßigen Sitzbezüge aus geprägtem Textilstoff sind komplett frei von tierischen Produkten und zeichnen sich durch ein unverwechselbares Muster aus, das perfekt zu den neuen, geätzten 3D-etched-Dekorpaneelen passt. Weitere bemerkenswerte Merkmale der Serienausstattung sind unter anderem ein High-Performance-Audiosystem mit acht Lautsprechern, Parksensoren vorne und hinten sowie eine Rückfahrkamera.

Die wahren Unterschiede verbergen sich in seinem Inneren. Erstens gibt es den Polestar 2 jetzt mit drei verschiedenen Antriebsversionen. Die bisherige Version mit zwei Elektromotoren – jeweils einer an der Vorder- und Hinterachse – mit einer Gesamtleistung von 300 kW (408 PS) und einer großen, 78 kWh starken Batterie ist weiterhin erhältlich. Dazu gesellen sich jetzt zwei neue Versionen mit jeweils nur einem Elektromotor an der Vorderachse. Die erste neue Version verfügt über die gleiche 78-kWh-Langstreckenbatterie und einen 170 kW (231 PS) starken Motor, und die zweite neue Version ist mit einer kleineren 64-kWh-Batterie mit Standardreichweite und einem 165 kW (224 PS) starken Motor ausgestattet.

Wärmepumpen: eine Übersicht Die Wärmepumpe nutzt die Umgebungswärme sowie die thermische Restenergie des Antriebs, um die Belastung der Batterie durch die Klimaanlage um bis zu 50 % zu reduzieren. Dadurch wird bei kalter Witterung und am effektivsten bei Außentemperaturen zwischen 5 und 15 °C weniger Batteriestrom zum Heizen des Innenraums verbraucht und die Reichweite um 10 % erhöht. Zukünftige Verbesserungen und weitere bedeutende Upgrades lassen sich über OTA-Updates installieren.

Zweitens kommen jetzt drei optionale Ausstattungspakete hinzu, die eine noch sorgfältiger zusammengestellte Auswahl an Merkmalen und Funktionen beinhalten. Verstellbare Öhlins-Stoßdämpfer, Brembo-Bremsen, geschmiedete 20-Zoll-Leichtmetallräder und die charakteristischen „schwedisch-goldenen“ Interieur- und Exterieurdetails des optionalen Performance-Pakets sind ausschließlich für die Langstreckenversion des Polestar 2 mit zwei Elektromotoren erhältlich.

Das Plus-Paket und das Pilot-Paket, die bislang zur Serienausstattung gehörten, sind nun beide optional erhältlich.

Das Plus-Paket hebt die Premium-Definition von Polestar auf die nächste Stufe. Es beinhaltet ein Panorama-Glasdach über die gesamte Dachlänge, ein Harman-Kardon-Audiosystem mit 13 Lautsprechern, ein beheizbares Lenkrad, Sitzheizungen für die Vorder- und Rücksitze, beheizbare Scheibenwischer, Black Ash-deco-Paneele, preisgekrönte vegane WeaveTech-Sitzbezüge und eine neue Wärmepumpe (siehe Seitenleiste).

Das Pilot-Paket ergänzt die ohnehin schon umfangreiche Sicherheitsausstattung des Polestar 2 mit Pixel-LED-Scheinwerfern, LED-Nebelscheinwerfern, dem Fahrerassistenzsystem Driver Assistance mit adaptivem Tempomat (Adaptive Cruise Control) und dem Abstands- und Spurhaltesystem Pilot Assist, vier 360°-Kameras für eine virtuelle Echtzeit-Rundumsicht aus der Vogelperspektive, Parksensoren, dem Fahrerassistenzsystem Driver Awareness inklusive Blind Spot Information System (BLIS) mit Lenkassistent, dem Rückwärts-Ausparkassistenten Cross Traffic Alert mit Bremsunterstützung und der Heckaufprallvermeidung Rear Collision Warning.

Manchmal steckt hinter dem äußeren Eindruck mehr, als man erwartet. Und obwohl sich die neuen Versionen des Polestar 2 vor allem in ihren inneren Werten leicht voneinander unterscheiden, haben sie weiterhin eines gemeinsam: ihre reine, bahnbrechende Leistung.

Verwandte Themen

Polestar und das Beethoven X Projekt

Anlässlich des 250. Geburtstags von Beethoven schloss sich ein internationales Team bestehend aus Musikexperten und Experten für künstliche Intelligenz zusammen, mit dem Ziel, die zehnte Sinfonie Beethovens zu vollenden. Das Projekt bekam den Namen “Beethoven X – The IA Project” und wurde am 09. Oktober 2021 in Bonn uraufgeführt.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: