Neuigkeiten

Susanne Blomster

Susanne hat ein sicheres Händchen für alles, was mit Ästhetik zu tun hat. Sie gestaltet nicht nur das Look and Feel, sondern auch den optischen Gesamteindruck der Marke.

Was ist das Beste an Ihrer Arbeit?

Dass ich zu einem Team gehöre, das unermüdlich danach strebt, alles immer noch ein bisschen besser zu machen.

Auf welchen Teil Ihrer Arbeit bei Polestar sind Sie besonders stolz?

Ich bin auf alles stolz, was ich hier im Sinne einer Marke verwirkliche, die stets aufs Neue Grenzen überwindet.

Welchen anderen Job würden Sie gern machen, wenn Sie nicht diesen Job hätten?

Wahrscheinlich Tierärztin.

Wenn Sie eine Superkraft hätten, welche wäre das?

Eine schwierige Frage, über die man bestimmt endlos diskutieren könnte … Wenn ich jetzt „Fliegen können“ sage, dann wäre das bestimmt zu offensichtlich. Ich hätte aber gern die Fähigkeit, alle Sprachen der Welt sprechen zu können. Dann könnte ich einfach an einen beliebigen Ort der Erde reisen und dort mit jedem Menschen in seiner Muttersprache kommunizieren.

Würden Sie lieber jedes gelesene Wort laut vorlesen oder jedes gesprochene Wort singen müssen?

Über solche Fragen zerbreche ich mir gerne viel zu lange den Kopf. Aber da ich sehr gern singe, würde ich mich wohl dafür entscheiden. Ich freue mich schon darauf, als die nervigste Person der Welt in die Geschichte einzugehen.

Ähnliche Artikel

Verwandte Seelen: Circulor

Das Unternehmen Circulor arbeitet mit Blockchain-Technologie, um Materialien nachzuverfolgen und Firmen dabei zu unterstützen, nachhaltigere und transparentere Lieferketten aufzubauen. Wir sprachen mit CEO und Mitgründer Doug Johnson-Poensgen über Nachverfolgbarkeit als Dienstleistung, den Nachweis verantwortungsvoller Beschaffung und den kürzlich von Polestar veröffentlichten LCA-Bericht.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: