Neuigkeiten

Fünf Fragen an Sofia und Malin

In ihrer Rolle als Global Community Manager formen und prägen Sofia und Malin die Beziehung zwischen Polestar und der digitalen Gemeinschaft.

Ich bin stolz darauf, für ein Unternehmen zu arbeiten, das nichts weniger als die ganze Automobilbranche verändern will. Ich bin auch stolz auf unsere digitale Community, die die gleichen Ziele hat wie wir.

Was ist das Beste an Ihrer Arbeit?

Sofia: Die Kommunikation mit den Fans und der Community. Mir ist es wichtig, dass sie auf alles eine Antwort bekommen. Und natürlich Teil der Unternehmens- und Branchenentwicklung zu sein und dabei neue Kundenerlebnisse zu schaffen.

Malin: Das Beste ist der Austausch mit Polestar Fans in den sozialen Medien. Und das Verfolgen der Reaktionen auf neue Posts von uns.

Auf welchen Teil Ihrer Arbeit bei Polestar sind Sie besonders stolz?

Sofia: Definitiv der Tag, an dem der Polestar 2 auf den Markt kam. Es war intensiv und sehr aufregend – diesen Tag werde ich sicher nie vergessen. Dass wir es geschafft haben, auf alle Fragen und Kommentare zu reagieren, freut mich noch heute wahnsinnig. Bei solchen Ereignissen live und hautnah dabei zu sein, liebe ich einfach.

Malin: Ich bin stolz darauf, für ein Unternehmen zu arbeiten, das nichts weniger als die ganze Automobilbranche verändern will. Ich bin auch stolz auf unsere digitale Community, die die gleichen Ziele hat wie wir.

Welchen anderen Job würden Sie gern machen, wenn Sie nicht diesen Job hätten?

Sofia: Er müsste auf jeden Fall bei einem relevanten Unternehmen sein (wie Polestar eines ist) und müsste auch etwas mit Kommunikation zu tun haben. Plan B wäre Rockstar.

Malin: Wenn ich nicht was mit sozialen Medien machen könnte, würde mich ein Job bei einer Fernsehproduktion interessieren. Vielleicht im Bereich Casting.

Wenn Sie eine Superkraft hätten, welche wäre das?

Sofia: Ich würde gerne andere Menschen heilen können. Zum Beispiel Kinder wieder gesund machen. Das war schon immer mein Traum. Meine Superkräfte wären also heilende Kräfte.

Malin: Ich würde gerne die Zeit kontrollieren können. Also zum Beispiel in die Vergangenheit reisen, um manche Dinge nochmal zu erleben, aber auch die Zeit anhalten können, wenn ich einfach für etwas mehr Zeit brauche.

Würden Sie lieber für immer unbegrenzte Flugtickets in der 1. Klasse haben wollen oder nie mehr im Restaurant bezahlen müssen?

Sofia: Das ist einfach: Nie mehr im Restaurant bezahlen zu müssen. Definitiv.

Malin: Das sehe ich genauso. Und am besten nur in Fünf-Sterne-Restaurants.

Ich bin stolz darauf, für ein Unternehmen zu arbeiten, das nichts weniger als die gesamte Automobilbranche verändern will. Ausserdem bin ich sehr stolz auf unsere digitale Community, die die gleichen Ziele verfolgt wie wir.

Was ist das Beste an Ihrer Arbeit?

Sofia: Die Kommunikation mit den Fans und der Community. Mir ist es wichtig, dass sie auf alles eine Antwort erhalten. Und natürlich Teil der spannenden Unternehmens- und Branchenentwicklung zu sein und dabei fortlaufend neue Kundenerlebnisse zu schaffen.

Malin: Das Beste ist der Austausch mit anderen Polestar Fans in den sozialen Medien. Und zu verfolgen, wie sie auf unsere neuen Posts reagieren.

Auf welchen Teil Ihrer Arbeit bei Polestar sind Sie besonders stolz?

Sofia: Definitiv der Tag, an dem der Polestar 2 auf den Markt kam. Er war so intensiv und spannend – ich werde ihn bestimmt niemals vergessen. Dass wir es geschafft haben, auf alle Fragen und Kommentare zu reagieren, freut mich noch heute wahnsinnig. Ich liebe es einfach, bei solchen Ereignissen live und hautnah dabei sein zu können.

Malin: Ich bin stolz darauf, für ein Unternehmen zu arbeiten, das nichts weniger als die gesamte Automobilbranche verändern will. Ausserdem bin ich sehr stolz auf unsere digitale Community, die die gleichen Ziele verfolgt wie wir.

Welchen anderen Job würden Sie gern machen, wenn Sie nicht diesen Job hätten?

Sofia: Er müsste zumindest bei einem wirklich interessanten Unternehmen wie Polestar sein und auch etwas mit Kommunikation zu tun haben. Ein Rockstar zu sein, wäre Plan B.

Malin: Wenn ich nichts mit sozialen Medien machen könnte, würde ich bei einem Fernsehsender arbeiten. Vielleicht im Bereich Casting.

Wenn Sie eine Superkraft hätten, welche wäre das?

Sofia: Ich würde gerne andere Menschen heilen können – zum Beispiel kranke Kinder wieder gesund machen. Das war schon immer mein Traum. Meine Superkräfte wären also heilende Kräfte.

Malin: Ich würde gerne die Zeit kontrollieren können. Also zum Beispiel in die Vergangenheit reisen, um manche Dinge noch mal zu erleben, aber auch die Zeit anhalten können, wenn ich mehr Zeit für etwas benötige.

Würden Sie lieber ab sofort für immer First-Class-Flugtickets haben wollen oder nie mehr im Restaurant bezahlen müssen?

Sofia: Das ist eine leichte Entscheidung: Definitiv nie mehr im Restaurant bezahlen zu müssen.

Malin: Das sehe ich genauso. Und am besten nur in Fünf-Sterne-Restaurants.

Ähnliche Artikel

Verwandte Seelen: Circulor

Das Unternehmen Circulor arbeitet mit Blockchain-Technologie, um Materialien nachzuverfolgen und Firmen dabei zu unterstützen, nachhaltigere und transparentere Lieferketten aufzubauen. Wir sprachen mit CEO und Mitgründer Doug Johnson-Poensgen über Nachverfolgbarkeit als Dienstleistung, den Nachweis verantwortungsvoller Beschaffung und den kürzlich von Polestar veröffentlichten LCA-Bericht.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: