Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit erfordert Transparenz

Natürlich könnten wir es uns leicht machen und behaupten, dass wir für eine nachhaltige und emissionsfreie Zukunft einfach nur alle Elektroautos fahren müssen. Die Wahrheit ist jedoch deutlich vielschichtiger. Deshalb hat Polestar eine Bewegung für mehr Transparenz in der Automobilbranche ins Leben gerufen. Diese umfasst beispielsweise die vollständige Rückverfolgbarkeit von Lieferketten, um Menschenrechtsverletzungen und Umweltverschmutzung beim Mineralienabbau zu verhindern. Außerdem kommunizieren wir offen über die wahren Umweltauswirkungen von Elektroautos während ihres gesamten Lebenszyklus – von der Produktion bis zum Ende der Lebensdauer.

Natürlich könnten wir es uns leicht machen und behaupten, dass wir für eine nachhaltige und emissionsfreie Zukunft einfach nur alle Elektroautos fahren müssen. Die Wahrheit ist jedoch deutlich vielschichtiger. Deshalb hat Polestar eine Bewegung für mehr Transparenz in der Automobilbranche ins Leben gerufen. Diese umfasst beispielsweise die vollständige Rückverfolgbarkeit von Lieferketten, um Menschenrechtsverletzungen und Umweltverschmutzung beim Mineralienabbau zu verhindern. Außerdem kommunizieren wir offen über die wahren Umweltauswirkungen von Elektroautos während ihres gesamten Lebenszyklus – von der Produktion bis zum Ende der Lebensdauer.

Bestens über die CO2-Bilanz im Bilde

Ohne Auspuff können Elektroautos natürlich auch keine Abgasemissionen ausstoßen. Bisher war jedoch unklar, wie viele Emissionen bei ihrer Herstellung anfallen. Da sich die gesamte Branche diesbezüglich in Schweigen hüllte, war es schwierig oder sogar unmöglich, die tatsächlichen Umweltauswirkungen von Elektroautos nachzuvollziehen oder Modelle unterschiedlicher Hersteller zu vergleichen. Deshalb gehen wir von Polestar mit gutem Beispiel voran und legen nicht nur die lebenslange CO2-Bilanz aller unserer neuen Modelle ab dem Polestar 2 offen, sondern auch die gesamte Methodik, die dahinter steckt. Mit mehr Informationen zur Umweltverträglichkeit können Menschen hoffentlich bewusstere Kaufentscheidungen treffen und dazu motiviert werden, ihr Elektroauto mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen zu laden.

Die CO2-Bilanz des Polestar 2 in Zahlen

Im Folgenden vergleichen wir die lebenslange CO2e-Bilanz eines vollelektrischen Polestar 2 mit der eines herkömmlich angetriebenen Volvo XC40. Dabei wird deutlich, dass der Polestar 2 während seiner Lebensdauer durchaus weniger klimaschädliche Auswirkungen hat als der XC40. Eine wahrhaft „grüne“ Mobilität lässt sich jedoch nicht allein auf die Anschaffung eines Elektroautos reduzieren. Die Zahlen stammen aus der von uns durchgeführten Lebenszyklusanalyse für den Polestar 2. Sie berücksichtigt alle Emissionen, die bei der Materialherstellung, Fertigung und Logistik, der Nutzungsdauer des Fahrzeugs und am Ende seiner Lebensdauer anfallen.

Vollständige Lebenszyklusanalyse lesen

Diese Zahlen liefern Ihnen nur einen schnellen Gesamteindruck. Um alles darüber zu erfahren, was wir analysiert haben und mit welcher Methodik wir zu unseren Ergebnissen gekommen sind, können Sie die vollständige Lebenszyklusanalyse des Polestar 2 herunterladen.

Lebenszyklusanalyse des Polestar 2 herunterladen

Die Nachhaltigkeit unserer Produkte klar deklariert

Auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit ist absolute Transparenz ein Muss. Denn Konsumenten können nur dann fundierte Entscheidungen treffen, wenn sie wissen, woraus genau ein Produkt besteht und welche Umweltauswirkungen es hat. Wir haben daher eine neue Nachhaltigkeitskennzeichnung eingeführt: Unsere Produktnachhaltigkeitsdeklarationen geben Aufschluss über die gesamten CO2e-Emissionen eines Polestar Modells, bis es das Werk verlässt (Cradle-to-Gate). Aber nicht nur das: Neben den Klimaauswirkungen enthalten sie auch Informationen zu den rückverfolgten Rohstoffen. In Zukunft möchten wir diese Deklarationen um den Anteil recycelter Materialien und nachwachsender Rohstoffe sowie die Kreislauffähigkeit der Materialien ergänzen.

Wir sitzen alle im selben Boot

Wir möchten, dass alle Automobilhersteller transparenter werden und die Methoden offenlegen, mit denen sie die CO2-Bilanz ihrer Fahrzeugmodelle berechnen. Nur so können Verbraucher endlich wirklich informierte Entscheidungen treffen. Deshalb haben wir nicht nur die Lebenszyklusanalyse des Polestar 2 veröffentlicht, sondern auch die gesamte Methodik, die dahintersteckt. Eine branchenweit größere Transparenz kommt allen zugute: den Verbrauchern, den Herstellern und nicht zuletzt der Umwelt.

Rückverfolgbarkeit schafft mehr Transparenz

Wir sind sehr um den verantwortungsbewussten Abbau der Mineralien für unsere Batterien bemüht. Es ist uns wichtig, dass sämtliche Menschenrechte respektiert werden und die Umweltverschmutzung so gering wie möglich gehalten wird. Mit der Software unseres strategischen Partners Circulor können wir das von uns verwendete Kobalt in der gesamten Lieferkette rückverfolgen. Das bedeutet, dass sich seine Herkunft sowie die Methoden, mit denen es gewonnen, verarbeitet und transportiert wird, regulieren lassen. Dank dieser innovativen Rückverfolgbarkeit können wir sicher sein, dass unser Kobalt tatsächlich aus den von uns ausgesuchten Minen bzw. Recyclinganlagen stammt.

Zurück zu den Highlights

Nachhaltige Innovationen

Das ist neu

Unsere ethische Grundhaltung

Mehr erfahren
Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten.
Standort ändern: