Fahrzeug oder Kunst: Polestar 1 und die Art for Art Kamapgne

Was Kunst ausmacht, ist eine uralte Frage. Während einige Kunstwerke nur aus ästhetischen Gründen geschaffen werden, sollen andere interpretiert werden. Manche Werke stellen Fragen, andere treffen eine Aussage. Sie alle rufen jedoch eine Reaktion hervor. Ähnlich wie Polestar 1. Warum also nicht das eine nutzen, um das andere zu kaufen?

Im Sommer 2021 startete Polestar eine Initiative, bei der Menschen aus der ganzen Welt die Möglichkeit hatten, ihre Kunst gegen einen Polestar 1 einzutauschen. Mehr als 500 Künstler und Sammler reichten schließlich Kunstwerke zur Bewertung ein, darunter Gemälde, Skulpturen, Fotografien und Installationen. Ihr Wert wurde von Sotheby's und Philips, zwei der größten Auktionshäuser der Welt, bewertet. Vier Kunstwerke wurden ausgewählt, darunter ein Original-Straßenkunstwerk von einem schwedischen Kunstsammler (der anonym bleiben möchte).

Der Polestar 1 wurde in der hochmodernen Fabrik von Polestar in Chengdu, China, von Hand gebaut und ist auf eine Auflage von 1.500 Stück limitiert. Aufgrund seines minimalistischen Designs, seiner innovativen Technologie und Materialien, seines Hybridantriebs und der Tatsache, dass er mit 124 km immer noch die längste rein elektrische Reichweite aller Hybridfahrzeuge hat, hat er mehrere Auszeichnungen und breite Anerkennung erhalten. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen und wurde von so unterschiedlichen Zeitschriften wie Autocar Business, GQ Magazine, Forbes und Insider (die sich den Preis für das Auto des Jahres mit dem vollelektrischen Polestar 2 teilen) positiv bewertet.

Es ist immer ein tolles Gefühl, Besitzer einer limitierten Auflage zu sein, und der Polestar 1 ist da keine Ausnahme", sagt der Kunstsammler. Letzten Endes ist es Street Art für Street Art. Es macht einfach Sinn".

Während Sammlerstücke zunehmend als solide Investitionen angesehen werden (der Markt für Oldtimer ist besonders stark), ist der Polestar 1 aufgrund seines kompromisslosen Designs und seiner technologischen Innovationen (und auch aufgrund der Tatsache, dass er mit Kunst gekauft werden kann) ein ganz besonderes Auto. Und da die Produktion im Jahr 2021 endet, ist der Polestar 1 schon jetzt auf dem besten Weg, ein einzigartiges Sammlerstück zu werden.

"Wenn man sich die Geschichte anschaut, haben Künstler ihre Kunst immer gegen andere Kunst, Dienstleistungen oder Waren getauscht. Warum nicht auch Autos?", sagt Theodor Dalenson, ein international renommierter Kunstberater, der Polestar bei dieser Initiative als Kunstberater zur Seite stand. "Es gibt ganz ähnliche Kräfte, die die Preise in der Autoindustrie und auf dem Kunstmarkt bestimmen. Wenn zum Beispiel ein Auto für Sammler immer interessanter wird und gleichzeitig nur in einer limitierten Auflage produziert wird, dann wird es noch attraktiver, weil es nicht so viele davon gibt. Die gleiche Philosophie gilt für den Kunstmarkt".

Aber die Seltenheit ist nicht das einzige Merkmal, das Polestar 1 veranlasst, die Grenze zwischen Fahrzeug und Kunst zu verwischen.

"Ich liebe die Idee, Künstlern und Sammlern die Möglichkeit zu geben, einen Polestar 1 mit Kunst zu kaufen - es ist ein so besonderes Auto, und wir wollten einen einzigartigen Weg finden, es zu feiern, bevor seine Produktion zu Ende geht. Er ist handgefertigt, wertvoll und greifbar, ähnlich wie ein Kunstwerk." Sagt Thomas Ingenlath, CEO von Polestar.

Weder die Kunst noch der Polestar 1 lassen sich durch eine einzige Definition in eine Schublade stecken, aber beide rufen eine Reaktion hervor. Es ist also nur logisch, dass man das eine zum Kauf des anderen verwenden kann. Straßenkunst für Straßenkunst.

Verwandte Themen

Mit Misha Charoudin und dem Polestar 1 durch die Grüne Hölle

Misha Charoudin, geboren in Russland, aufgewachsen in den Niederlanden und beheimatet am Nürburgring. Der Auto Enthusiast, Youtuber und Influencer kam erstmals mit Polestar Mitte 2020 in Verbindung, als er einen Polestar 1 durch die Grüne Hölle jagen durfte. Dabei trafen sich der Managing Direktor von Polestar Germany, Alexander Lutz, welcher einen Polestar 1 mitgenommen hatte und Misha für ein paar schnelle Runden auf der weltbekannten Rennstrecke. Wie die Verbindung zu Polestar entstandt und wie Misha die Fahrt mit dem Polestar 1 gefallen hat erklärt er im folgendem Interview.

Erhalten Sie alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unseren Newslettern erhalten Sie stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen zum Thema Polestar: Neuigkeiten, Veranstaltungen, Produktinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: