Laden mit Ökostrom: ein wichtiger Beitrag zur Energiewende

Der Umstieg auf erneuerbare Energie spielt beim Erreichen der Klimaneutralität eine zentrale Rolle. Fakt ist, dass Regierungen, Unternehmen und wissenschaftliche Institutionen den größten Teil der Verantwortung für die Energiewende tragen. Aber eben auch nicht die gesamte Verantwortung, denn durch individuelle Maßnahmen kann jede und jeder Einzelne einen Paradigmenwechsel herbeiführen.

Wechseln Sie zu einem Ökostromtarif

Dies ist wahrscheinlich die einfachste und schnellste Methode, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten können. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Stromanbieter, ob er grüne Tarife mit Ökostrom aus erneuerbaren Energien anbietet. Obwohl diese Tarife für Sie meistens mit geringfügig höheren monatlichen Stromkosten verbunden sind, unterstützen Sie Ihren Stromanbieter damit direkt bei weiteren Investitionen in umweltfreundliche Energie.


Fordern Sie mehr Transparenz von Ihrem Ladestromanbieter

Noch immer lässt sich nur bei einem geringen Prozentsatz der weltweiten Elektroauto-Ladestationen transparent nachvollziehen, ob diese ausschließlich oder zumindest teilweise mit Ökostrom betrieben werden. Fordern Sie deshalb von den Betreibern der örtlichen Ladestationen die Informationen an, die Sie benötigen, um eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, mit welcher Stromart Sie Ihr Elektroauto laden.


Unterzeichnen Sie Petitionen

Es gibt eine Fülle von Initiativen, die Regierungen dazu auffordern, nicht mehr in fossile Brennstoffe zu investieren und sich stattdessen für den kompletten Umstieg auf erneuerbare Energien einzusetzen. Schließen Sie sich dieser ständig wachsenden, globalen Bewegung für eine sauberere Zukunft an!


Sorgen Sie dafür, dass umweltfreundlicher Ladestrom an Ihrem Arbeitsplatz verfügbar ist

Falls Ihr Arbeitgeber noch nicht in Elektroauto-Ladestationen investiert und auf eine elektrische Firmenflotte umgestellt hat, erkundigen Sie sich nach den Gründen. Falls er es schon getan hat: großartig! Aber wenn Sie zusätzlich sicherzustellen wollen, dass die Flotte ihr vollständiges Umweltschutz-Potenzial ausschöpft, sollten Sie sich z. B. bei Ihrem Vorgesetzten oder Personalverantwortlichen vergewissern, dass die Ladestationen mit Ökostrom betrieben werden.


Laden Sie Ihr Elektroauto soweit wie möglich mit Ökostrom

Sofern man ihn nicht in andere Energieformen umwandelt, lässt sich Strom nicht speichern – er muss also sofort nach seiner Erzeugung verbraucht werden. Da inzwischen immer weniger Strom mit fossilen Brennstoffen erzeugt wird und immer öfter aus wetterabhängigen erneuerbaren Quellen (wie Wind-, Wasser- und Sonnenenergie) stammt, schwankt die CO2-Intensität des Stromnetzes im Laufe des Tages. Je nachdem, wo Sie leben, gibt es Unternehmen, wissenschaftliche Institutionen und Nichtregierungsorganisationen, die Daten sammeln, denen Sie entnehmen können, wann die beste Zeit zum Laden ist oder wo Sie ganz in Ihrer Nähe Ladestationen finden, die ausschließlich mit Ökostrom betrieben werden. Dazu gehört beispielsweise die interaktive Deutschlandkarte des Düsseldorfer Unternehmens NATURSTROM, das bundesweit Ladestationen mit Ökostrom beliefert, der mit dem „Grünen Strom Label“, dem Gütesiegel von BUND und NABU, zertifiziert ist. 


Schreiben Sie an die verantwortlichen Politiker und fordern Sie sie auf, sich für eine umweltfreundliche Energiepolitik einzusetzen

Politikerinnen und Politiker wollen nicht nur gewählt, sondern auch wiedergewählt werden. Unterschätzen Sie daher nicht Ihre Macht und Fähigkeit, Veränderungen zu bewirken, und schreiben Sie ihnen! Schließlich sollte umweltfreundliche Energie nicht nur Autos antreiben, sondern auch die politische Arbeit der von Ihnen gewählten Volksvertreter. Und diese können letztlich nur an der Macht bleiben, wenn sie sich mit ganzer Kraft für umweltfreundliche Energie aus erneuerbaren Quellen einsetzen.


Investieren Sie in Solarpaneele

Eine weitere Möglichkeit, einen wertvollen Beitrag zur Energiewende zu leisten, ist bekanntlich die Installation von Solarkollektoren auf Ihrem Dach. Natürlich eignet sich diese Option nicht für jeden, und leider kursieren hierzu immer noch viele Falschinformationen. Daher sollten Sie sich erst ausreichend informieren, bevor Sie eine entsprechende Investition tätigen. Wenn Solarpaneele jedoch für Sie infrage kommen, können die ökologischen (und finanziellen) Vorteile beträchtlich sein.


Bei der großen Energiewende kann jede und jeder ein wichtiger Teil der Lösung sein. Wir dürfen nicht abwarten, bis die Institutionen und Politiker im erforderlichen Umfang handeln. Die Macht, den Umstieg auf umweltfreundliche Energiequellen schnellstmöglich voranzutreiben, liegt in den Händen der Menschen.  

 

Verwandte Themen

Laden mit Ökostrom: neue Technologien

Immer mehr Menschen steigen auf ein Elektroauto um. Das ist gut für die Umwelt, erhöht aber gleichzeitig auch den Strombedarf. Der Knackpunkt: Ein Großteil des Stroms, der heute ins Netz eingespeist wird, stammt noch nicht aus erneuerbaren Quellen. Um die CO2-Emissionen im Energiesektor zu reduzieren und unser Stromnetz zu dekarbonisieren, brauchen wir bahnbrechende technologische Innovationen, die sauber und umweltfreundlich sind. Und dafür gibt es keine bessere Inspirationsquelle als die Natur selbst.

Erhalten Sie alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unseren Newslettern erhalten Sie stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen zum Thema Polestar: Neuigkeiten, Veranstaltungen, Produktinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: