Klarén stellt klar: das klimaneutrale Auto

Null bedeutet nicht immer nichts. Nullemission-Fahrzeuge beispielsweise sind ein großer Schritt in die richtige Richtung. Bei Emissionen aus dem Auspuffrohr beispielsweise ist die Null der wichtigste Vorteil in Bezug auf die örtliche Luftqualität.

Wir möchten aber einen Schritt weiter gehen. Daher haben wir uns das Ziel gesetzt, ein klimaneutrales Auto zu erschaffen. Und das möchten wir bis 2030 umsetzen. Natürlich ist uns bewusst, dass dies eine sehr kurze Frist ist und dass wir mit diesem Projekt (das "Polestar 0 Projekt") vor einer großen Herausforderung stehen. Uns ist aber auch bewusst, wie wichtig es ist, dass wir dieses Ziel erreichen.

Dann können Nullen mehr als nichts sein. Sie können ein Ziel darstellen. Etwas, auf das wir hinarbeiten. Etwas, worauf wir unser Design ausrichten.

Die Leiterin des Bereichs Nachhaltigkeit bei Polestar, Fredrika Klarén, erläutert all dies oben.

Verwandte Themen

Das Ende vom Anfang

Seit heute, dem 24. Juni, ist Polestar im Nasdaq in New York unter dem Kürzel PSNY börsennotiert. Dies ermöglicht uns, jeden Stakeholder dazu einzuladen, uns auf unserer Reise hin zu nachhaltigerer elektrischer Performace zu begleiten. Es zeigt, dass Polestar sich weiterentwickelt hat. Das Ende vom Anfang. Und der Beginn von etwas Größerem.

Erhalten Sie alle Neuigkeiten von Polestar

Mit unseren Newslettern erhalten Sie stets die geballte Ladung an brandaktuellen Informationen zum Thema Polestar: Neuigkeiten, Veranstaltungen, Produktinformationen und vieles mehr.

Abonnieren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: