News

Brüsseler Autosalon 2020

Alles begann mit einer Idee von besonders leistungsstarken Elektroautos, die Innovation und Know-how in einem einzigartigen Design vereinen. Diese Idee wuchs von einer Reihe von Entwürfen zu echten Autos heran. In diesem Jahr werden wir diese Autos an unsere Kunden ausliefern.

Das war der prägende Gedanke beim ersten Auftritt von Polestar auf dem 98. Brüsseler Autosalon, der vom 10. bis 19. Januar 2020 (natürlich in Brüssel) stattfand. Anstatt den Besuchern jedoch lediglich einen Ausblick auf die Zukunft zu präsentieren, boten wir allen potenziellen Käufern die Möglichkeit, den Polestar 1 und den Polestar 2 aus nächster Nähe zu bewundern – verbunden mit Aussicht, dass eines dieser beiden Modelle schon in wenigen Monaten in ihrer Einfahrt stehen und die bewunderungsvollen Blicke der Nachbarn auf sich ziehen könnte.

Der Brüsseler Autosalon findet (mit einigen Unterbrechungen) seit 1902 mit jährlich wechselndem Schwerpunkt statt. Dabei liegt der Fokus in geraden Jahren auf Pkw und Motorrädern und in ungeraden Jahren auf Lkw und Nutzfahrzeugen. In diesem Jahr fand die Veranstaltung auf der 100.000 m² großen Brüsseler Messe statt. Angesichts von weit über 500.000 Besuchern war ein derartig großes Areal auch zwingend nötig.

Auf dieser Messe waren wir gleich an zwei Standorten vertreten: mit mehreren Fahrzeugen an unserem Stand in der Halle 6 und mit einem Polestar 1 im exklusiven Dream-Cars-Bereich. An unserem Messestand präsentierten wir einen Polestar 2 in der Farbe Void und einen Polestar 1 im Farbton Snow matt vor einer Wand, die dieses Mal ganz in Weiß gehalten und nur mit unserem Markensymbol versehen war. Dahinter befand sich eine abgeschirmte Fläche mit unseren Ateliertischen, Präsentationsdisplays und einem Polestar 2 in der Farbe Thunder.

Unser gesamter Stand präsentierte sich – typisch Polestar – sehr minimalistisch. Schließlich haben wir einen Ruf zu verteidigen.

Einen krassen Gegensatz dazu bildete die Dream-Cars-Ausstellung. Dream Cars ist ein exklusiver Ausstellungsbereich der Messe. Er ist Premiummodellen und Superautos vorbehalten und nach speziellen Themen ausgestaltet. Das Thema für 2020 lautete „Frühling und Wiedergeburt“. Wenn im Film „Avatar“ von James Cameron ein Ausstellungsraum für Autos vorgekommen wäre, hätte er bestimmt genauso ausgesehen wie dieser. Laut den Worten des Veranstalters strotzten die Flächen zwischen den aus Holz gefertigten Messeständen nur so vor „blühender und grüner Natur“. Sie brachten das avantgardistische Design unseres Polestar 1 im Farbton Magnesium matt, den wir dort präsentierten, hervorragend zur Geltung.

Und dieser Aufwand wurde mit einem nicht enden wollenden Besucheransturm belohnt. Sowohl an unserem Messestand als auch im Dream-Cars-Showroom drängten sich Scharen von begeisterten Besuchern, die unsere Fahrzeuge sehen, mit den Produktexperten sprechen und die Vorträge von Polestar COO Jonathan Goodman und Polestar 2 Produktmanagerin Beatrice Simonsson hören wollten. Am ersten Ausstellungstag lagen die Verkaufszahlen für den Polestar 2 mittags bereits im mehrstelligen Bereich. Unser erster Auftritt auf dem Brüsseler Autosalon war also ein voller Erfolg. Er hat deutlich gezeigt, dass mit dem steten Heranreifen unserer Idee von leistungsstarken Elektroautos auch die Zahl derjenigen gewachsen ist, die sich unbedingt ein Stück dieser Idee sichern und mit nach Hause nehmen wollten.

Und genau das können sie jetzt tun.

Verwandte Themen

Laden mit Ökostrom: So schöpfen wir das Klimaschutz-Potenzial von Elektroautos vollständig aus

Es gibt viele verschiedene Energiearten, zum Beispiel thermische Energie, Strahlungsenergie oder negative und positive Energie (wobei Optimisten wie wir natürlich letztere bevorzugen). Das Gleiche gilt für die Energie, die Sie vorübergehend in der Batterie Ihres Elektroautos speichern. Sie kann umweltfreundlich sein oder eben auch nicht. Das hängt ganz davon ab, aus welcher Energiequelle der Ladestrom stammt.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: