News

Polestar Precept: vom Konzept zum Auto, Folge 3

Inspiration hat etwas Flatterhaftes. Genauso schnell, wie sie kommt, kann sie auch wieder entschwinden. Und dabei hält sie sich weder an Termine noch Zeitpläne. Kreative Geister können ein Lied davon singen. Deshalb lässt sich Inspiration nur schwer fassen.

Das hat aber auch einen entscheidenden Vorteil: Inspiration kann uns jederzeit aufs Neue beflügeln und sich dann sogar aus diversen, bislang unverhofften Quellen speisen. Manchmal findet sich die ursprüngliche Inspiration nicht mehr im Endprodukt wieder. Das macht sie aber nicht weniger wichtig. Schließlich hat sie den ganzen Prozess überhaupt erst in Gang gesetzt.

Senior Exterior Designer Nahum Escobedo verrät in der dritten Folge unserer Dokumentation „Vom Konzept zum Auto“, was ihn zum Außendesign des Polestar Precept inspiriert hat und erwähnt dabei auch einige unorthodoxe Inspirationsquellen.

Hier kannst du alle Folgen anschauen und abonnieren. 

Verwandte Themen

„We Harvest Wind“: So treibt Thijs Biersteker die Energiewende mit Kunst voran

Kunst spricht uns an und löst Gefühle in uns aus, die sich oftmals nur schwer in Worte fassen lassen. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Kunstform es sich handelt. Ob als Skulptur, Lied, Acrylbild oder Alabasterfigur: Kunst löst stets besondere Reaktionen in uns aus. Das macht sie zu einem unglaublich wirkungsvollen Medium, um Botschaften zu übermitteln, indem sie die Gefühle des Publikums direkt anspricht und eine einzigartige Verbindung zu ihm herstellt. Und genau dieser Aspekt inspiriert Thijs Biersteker immer wieder zu seinen außergewöhnlichen Kunstwerken.

Mehr erfahren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten.
Standort ändern: