Der Polestar 2 ist das Schweizer Auto des Jahres

Die Schweiz hat seit jeher einen besonderen Platz in unserem Herzen. Dort haben wir den Polestar 2 erstmals in natura präsentiert. Der Precept hätte seinem Beispiel folgen sollen, wenn die Pandemie nicht dazwischengekommen wäre. Zudem ist die Schweiz ein wunderschönes Land – nicht zu vergessen auch ihre Flagge: ein großes Plus. Auch die Eidgenossen dürften etwas für Polestar übrighaben, denn der Polestar 2 wurde soeben zum Schweizer Auto des Jahres ernannt.

Side view of a grey Polestar 2 parked in a garage.

Für die aus Fachleuten aus den Bereichen Technik, Journalismus und Rennfahren bestehende Jury war der Polestar 2 die klare Nummer 1. Zu den Bewertungskriterien zählten Aspekte wie Design, Antrieb, Handling, Qualität, Funktionalität, Sicherheit, Umweltfreundlichkeit und Infotainment.

„Diese Auszeichnung ist natürlich ein Riesenerfolg für eine junge Marke wie Polestar“, zeigt sich Sascha Heiniger, Head of Polestar Switzerland, stolz. „Gleichzeitig sehen wir den Award als eine Bestätigung und Verpflichtung, unseren Weg in Richtung einer zeitgemäßen und nachhaltigen Mobilität unaufhaltsam weiterzugehen.“

Wir hatten schon immer etwas für die Schweiz übrig. Schön zu wissen, dass dieses Gefühl auf Gegenseitigkeit beruht.

Verwandte Themen

Tanja Sotka approaching her Polestar 2.

Beyond the Road: Tanja Sotka

Willkommen zu unserem dritten Teil von „Beyond the Road“, einer Serie, in der wir die Geschichten von Polestar-Fahrern aus der ganzen Welt vorstellen. In dieser Folge haben wir uns mit der Immobilienmaklerin Tanja Sotka in den abgelegenen und ruhigen Landschaften von Finnisch-Lappland getroffen, wo sie Ruhe und Erfüllung findet.