Fünf Fragen an Beatrice Simonsson

Die Leiterin des Bereichs Product Management & Specification bei Polestar im Gespräch darüber, wie es sich anfühlt, ein brandneues Fahrzeug in den Markt zu entlassen – und über die inneren und äußeren Kräfte, die sie und ihr Team auf Trab halten.

Smiling Beatrice Simonsson, standing in front of white Polestar 2.

Was genau machen Sie bei Polestar? Ich leite das Team, das für den gesamten Produktinhalt, die Spezifikationen und Attribute unserer Polestar Fahrzeuge verantwortlich ist. Wir definieren und optimieren die Angebote für unsere Kundinnen und Kunden und sorgen für ihre ausgewogene Gestaltung. Außerdem stellen wir sicher, dass unsere Fahrzeuge die während des Entwicklungs- und Produktionsprozesses gesetzten Ziele erreichen. Dazu arbeiten wir auch eng mit R&D und dem Produktattribute-Team zusammen.

Darüber hinaus ist das Produktteam auch für den kompletten Lebenszyklus des Fahrzeugs verantwortlich und sorgt mit den notwendigen Lebenszyklus-Updates dafür, dass ein Polestar langfristig wettbewerbsfähig bleibt. Zu unserer Arbeit gehört auch, Informationen und Unterlagen zu Produktdaten für all unsere Fahrzeuge zusammenzustellen, die dann auf .com, in den Fahrzeugkonfiguratoren, den Spaces oder bei unseren Finanzierungspartnern und Leasing-Unternehmen verfügbar sind. Was ist das Beste an Ihrem Job?

Die Liste ist wirklich lang,… aber bei den unvergesslichen Erlebnissen ist der Launch eines neuen Fahrzeugs ganz vorne dabei! Dann auch die Arbeit mit der gesamten Palette an spannenden neuen Produkten – vom Beginn der Entwicklungsphase an bis zum Ende. Und die Tatsache, dass man eigentlich nie weiß, was einen am nächsten Tag erwartet – bei uns wimmelt es nur so von neuen Themen und Ideen, manchmal gibt es allerdings auch die ein oder andere Krise zu bewältigen. All diese Dinge schätze ich sehr an meinem Job. Kein Tag ist wie der andere. Und das alles an der Seite eines Teams aus engagierten, wissbegierigen und begeisterten Menschen zu erleben, macht meine Arbeit so besonders.Welche Trends beeinflussen Ihren Arbeitsbereich gerade am meisten?

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Technologien und optimieren Funktionen und Merkmale im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens. Und da immer mehr Wettbewerber immer schneller in die Elektrofahrzeug-Branche drängen, müssen wir unser starkes und wettbewerbsfähiges Angebot am Leben erhalten. Darüber hinaus gibt es auch in den sozialen Medien eine neugierige und engagierte Polestar Community, die uns mit ihren Ideen und Wünschen in Bewegung hält!Was ist Ihre Lieblingserfindung? (Elektrifizierung zählt nicht).

Over-the-Air-Updates (OTA). Daran fasziniert mich vor allem, dass das Auto, das du vor wenigen Jahren gekauft hast, mittlerweile nicht mehr dasselbe ist – es ist besser!

Jeden Tag mit diesen faszinierenden Produkten arbeiten zu dürfen (sie zu produzieren, sie der Welt vorzustellen und sie mit neuen Funktionen und Merkmalen zu verbessern) macht nicht nur großen Spaß, sondern ist auch eine sehr bereichernde Aufgabe. Mit nichts Geringerem geben wir uns zufrieden. Wir fordern uns jeden Tag aufs Neue selbst heraus!Erzählen Sie uns mehr über einen Aspekt Ihrer Arbeit, von dem Sie glauben, dass er im Allgemeinen nicht sehr bekannt ist.

Ich glaube, kaum jemand weiß, dass alle Produktänderungen durch die Hände meines Teams gehen – und dass wir all diese Änderungen anstoßen! Dazu gehören neue Fahrzeuge genauso wie Produktdefinitionen, Merkmale und Funktionen. Und wir sind immer mittendrin – von den ersten Anfängen eines Programms bis ganz zum Schluss (über den gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeugs hinweg). 

Verwandte Themen

Tanja Sotka approaching her Polestar 2.

Beyond the Road: Tanja Sotka

Willkommen zu unserer dritten Ausgabe von „Beyond the Road”: In dieser Serie erzählen wir die Geschichten von Polestar Fahrerinnen und Fahrern aus allen Teilen der Welt. Diese Folge führt uns in die abgelegenen, stillen Landschaften des finnischen Lapplands – hier treffen wir die Immobilienmaklerin Tanja Sotka, die in dieser Abgeschiedenheit Ruhe und Zuflucht findet.