News

Der Polestar 2 ist Norwegens Auto des Jahres

Es ist wichtig, auf die Fachleute zu hören. Nicht, dass die Meinungen anderer unwichtig wären, aber Fachleute wissen per definitionem, wovon sie sprechen.

Am liebsten würde ich den Polestar 2 jeden Tag fahren.

Obwohl sich Norwegen generell mit Elektroautos auskennt (von der norwegischen Öffentlichkeit wurde der Polestar 2 bereits mit dem People’s Choice Award bedacht), interessiert es uns doch, was eine Gruppe von Fachleuten von ihm hält.

Das Urteil ist eindeutig: Sie stimmen dem norwegischen Volk zu. Der Polestar 2 wurde soeben zu Norwegens Auto des Jahres ernannt. Vergeben wird der Award gemeinsam mit dem People’s Choice Award von der norwegischen Tageszeitung Dagbladet. Die Jury besteht aus Medienschaffenden und Mitgliedern norwegischer Elektroauto-Verbände. Fachleuten also. „Der Umstieg auf Vollstromer erfolgt rasant und mit Wucht. Ich habe das Gefühl, dass diese wunderbaren Verbrenner mit ihren dröhnenden Motoren, die wir Autonarren so lieben, bald von der Bildfläche verschwinden werden“, sinniert Jurymitglied und Autojournalist Rune Nesheim. „Aber irgendwie kümmert mich das plötzlich gar nicht mehr, wenn ich in den Polestar 2 einsteige. Ich hatte von der ersten Sekunde an Spaß. Am liebsten würde ich den Polestar 2 jeden Tag fahren.“

Wir möchten uns bei den Jurymitgliedern für diesen Award bedanken. Und natürlich dafür, dass sie ihr Fachwissen mit uns teilen.

Verwandte Themen

“From Concept to Car": Eine Polestar Precept Dokumentation

Es gibt den kurzen Blick hinter den Vorhang. Und dann gibt es einen Backstage-Pass, der alles erlaubt.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten.
Standort ändern: