News

Journal 6

Wir hatten auf dem diesjährigen Goodwood Festival of Speed einen Riesenspaß. Waren Sie vor Ort? Wenn ja, dann wissen Sie, dass wir bei diesem Event erstmals einen Prototypen des Polestar 1 öffentlich präsentierten. Die Reaktionen auf unseren Polestar Stand und den Polestar 1 waren überwältigend und wir kamen mit unglaublich vielen Polestar Fans ins Gespräch.

Termin und Ort: 12. bis 15. Juli, England #goodwoodfos

Das Goodwood Festival of Speed

Hier finden Sie einige der Highlights dieser viertägigen Motorsportveranstaltung. Dazu gehört auch ein Video, in dem unser Testfahrer Joakim Rydholm beim legendären Hillclimb-Rennen im Polestar 1 über die Strecke jagt.

Ein weiteres Highlight ist der Polestar Pavillon, der den Besucherinnen und Besuchern des Goodwood-Festivals ein Erlebnis der etwas anderen Art bietet. Er besteht aus „geschlossenen Räumen“, die bewusst so gestaltet sind, dass sie das Publikum zu einer neuen und spannenden Denkweise anregen. Andere Marken gestalten ihre Messestände oft in den Produktfarben und -materialien, um Aufmerksamkeit zu erregen, oder wollen einen bestimmten Lebensstil repräsentieren. Polestar verfolgt jedoch einen völlig anderen Ansatz.

Was einem sofort ins Auge fällt, ist die ausgesprochen klare und schlichte Formensprache im Polestar Pavillon. Damit schafft er eine ruhige Atmosphäre für Gespräche und den Erfahrungsaustausch.

Ein Traumstart für Polestar auf dem Goodwood Festival of Speed

Das Goodwood Festival of Speed (FoS) ist ein weltweit einzigartiges Motorsport-Event. In diesem Jahr wird Polestar erstmals vor Ort dabei sein und den Besucherinnen und Besuchern ein einzigartiges Erlebnis bieten. Im Polestar Pavillon können sie den Polestar 1 aus nächster Nähe bewundern, den wir dort in bester Goodwood-Manier präsentieren. Aber das ist noch längst nicht alles, denn unsere mitgebrachten Rennhelme und -overalls machen deutlich, dass wir noch ein weiteres weltexklusives Ass im Ärmel haben: die Fahrpremiere des Polestar 1 auf dem Festival! Unser leistungsstarker Plug-in-Hybrid wird beim legendären Hillclimb-Rennen vor den Augen Tausender Besucherinnen und Besucher mit Höchstgeschwindigkeit über die Strecke jagen. Sind Sie dabei? Diese sensationelle Gelegenheit dürfen Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Der Polestar Pavillon

In diesem Jahr werden beim Goodwood Festival of Speed über 200.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Das viertägige Event ist ein wahrer Wallfahrtsort für Auto- und Motorsportfans und wartet mit unzähligen neuen Eindrücken und Erlebnissen auf. Deshalb lässt sich jede Automarke für dieses Festival etwas Besonderes einfallen.

Allen voran Polestar, denn unser Pavillon soll den Besucherinnen und Besuchern des Goodwood-Festivals ein Erlebnis der etwas anderen Art bieten. Er besteht aus „geschlossenen Räumen“, die bewusst so gestaltet sind, dass sie das Publikum zu einer neuen und spannenden Denkweise anregen. Andere Marken gestalten ihre Messestände oft in den Produktfarben und -materialien, um Aufmerksamkeit zu erregen, oder wollen einen bestimmten Lebensstil repräsentieren. Polestar verfolgt jedoch einen völlig anderen Ansatz.

Was einem sofort ins Auge fällt, ist die ausgesprochen klare und schlichte Formensprache im Polestar Pavillon. Damit schafft er eine ruhige Atmosphäre für Gespräche und den Erfahrungsaustausch.

Mit seiner Schlichtheit und den wenigen auserwählten Farben und Farbtönen mit Zen-Charakter ist der Polestar Pavillon ein willkommenes Gegenstück zu den quietschbunten Sponsorenlackierungen und grellen Farben, die das Festival sonst überall beherrschen.

„Viele bezeichnen das Goodwood-Festival zu Recht als das Mekka der Auto- und Motorsportfans. Deshalb wollten wir den Besucherinnen und Besuchern einen friedlichen Ort bieten, an dem sie sich entspannen und sammeln können. Unser Stand sollte eine ähnliche Art von Ruhe ausstrahlen wie eine Kunstgalerie oder Kirche“, so Pär Heyden, Head of Brand bei Polestar.

„Im Inneren spürt man sofort die Weite des Raums und die kontemplative Atmosphäre, die durch die zeitlosen Proportionen und das Licht entsteht. Und im Mittelpunkt steht unser Auto“, so Heyden weiter.

Und angesichts der zahlreichen Möglichkeiten, dieses Event aus der Luft zu verfolgen, erstrahlt das Polestar Symbol weithin sichtbar auf dem Dach unseres Stands – genau wie sein Namensgeber, der Polarstern, am Himmel.

Verwandte Themen

Fünf Fragen an Sofia Björnesson

Sofia Björnesson beschreibt, wie sich die Welt im Lockdown eine Spur langsamer dreht.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten.
Standort ändern: