News

Google I/O: Keynote von Thomas Ingenlath

„Wir möchten Polestar zum Leitstern in einer neuen Ära der Automobilindustrie machen“, begann Thomas Ingenlath, CEO von Polestar, seine Keynote auf der Google I/O 2019. Bei einer Entwickler-Session mit dem Titel „What's New with Android for Cars“ stellte Ingenlath interessierten Entwicklern, Programmierern und Journalisten die Marke Polestar, den Polestar 2 und dessen Betriebssystem Android Automotive vor.

Wir möchten Polestar zum Leitstern in einer neuen Ära der Automobilindustrie machen.

So manch einer fragte sich vielleicht, was Polestar auf der Google I/O wollte. Ingenlath nutzte diese Steilvorlage und präsentierte das Betriebssystem des Polestar 2 als das, was es ist: eine einzigartige Chance für Entwickler und etwas völlig Neues in der Automobilwelt.

„Seit langem versprechen wir eine intuitive Navigation mit Kartenmaterial, das immer auf dem neuesten Stand ist. Aber an der Umsetzung hat es bisher immer gemangelt“, so Ingenlath weiter. „Das Gleiche gilt für die Spracherkennung. Wir wollten daher einen komplett neuen Weg einschlagen und haben uns mit Google zusammengetan. Und es hat sich wirklich ausgezahlt.“

Die Ergebnisse demonstrierte Ingenlath in einer interaktiven Präsentation, in der er die Funktionsweise des Android-basierten Betriebssystems inklusive Google-Services erläuterte. Und aus dem Applaus (und den hohen Besucherzahlen am Polestar Stand) ließ sich schließen, dass das Publikum ebenso begeistert war wie er.

Verwandte Themen

Der Polestar 3 wird in den USA angefertigt

Polestar ist ein Unternehmen, das auf einer Idee basiert, nicht auf einem Ort. Wo auch immer die besten Einrichtungen, Umstände und das beste Wissen sind, um uns in eine nachhaltigere elektrische Zukunft zu führen, dort werden wir sein. Deshalb wird der Polestar 3 in den USA hergestellt.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten.
Standort ändern: