Klarheit mit Klarén: Lebenszyklusanalyse (LCA)

Die Umweltverträglichkeit eines Produkts lässt sich nicht nur anhand dessen Produktion bestimmen – genau wie bei einem Buch, ist auch hier die gesamte Geschichte von Bedeutung, nicht nur das erste Kapitel.

Und genau hier setzt die Lebenszyklusanalyse (LCA) an: Die Umweltverträglichkeit eines Produkts wird in einer der LCA vorangestellten Studie genauestens untersucht, und zwar sozusagen von der Wiege bis zur Bahre. Die LCA, auch bekannt unter dem Namen Ökobilanz, liefert dann Ansätze zum Messen der Auswirkungen eines Produkts auf die Umwelt und zeigt Maßnahmen zum Erreichen des erklärten Ziels – etwa der Verbesserung der Nachhaltigkeit – auf.

Hier kannst du hören, was Fredrika Klarén, Head of Sustainability von Polestar, zum CO2-Fußabdruck des Polestar 2 zu sagen hat. Sie spricht über unseren eigenen LCA-Bericht und darüber, wie wichtig die Nutzung sauberer Energie ist.

Verwandte Themen

Das Ende vom Anfang

Seit heute, dem 24. Juni, ist Polestar im Nasdaq in New York unter dem Kürzel PSNY börsennotiert. Dies ermöglicht uns, Teilhaber wie auch Kundinnen und Kunden dazu einzuladen, uns auf unserer Reise hin zu nachhaltigerer elektrischer Performace zu begleiten. Es zeigt, dass Polestar gereift ist. Ein Ende des Anfangs. Und der Beginn von etwas Größerem.

Bleiben Sie mit den Polestar News auf dem Laufenden

Unsere Newsletter bieten eine geballte Ladung an Polestar Neuigkeiten wie etwa Aktuelles, Veranstaltungen, Produktinformationen und mehr.

Abonnieren
Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten.
Standort ändern: