Polestar O₂
Innovation im Aluminiumkleid

Eine skalierbare Plattform. Die verschiedenen Arten von Aluminium werden klar gekennzeichnet, sodass sie nach Ende der Nutzungsdauer wieder getrennt und ohne Qualitätsverlust wiederverwendet werden können. Der Unibody des Polestar O₂ aus geklebtem Aluminium zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie Rohmaterialien durch Innovation zirkulärer verwendet werden können.

Eine skalierbare Plattform. Die verschiedenen Arten von Aluminium werden klar gekennzeichnet, sodass sie nach Ende der Nutzungsdauer wieder getrennt und ohne Qualitätsverlust wiederverwendet werden können. Der Unibody des Polestar O₂ aus geklebtem Aluminium zeigt auf eindrucksvolle Weise, wie Rohmaterialien durch Innovation zirkulärer verwendet werden können.

Bei elektrischer Performance geht es nicht nur um Strom – Handling, Reaktionsschnelligkeit und Kontrolle sind für uns bei Polestar ebenfalls unverzichtbar. Um die perfekte Balance zu erreichen, wird der Unibody des Polestar O₂ aus verschiedenen Arten von eloxiertem Aluminium hergestellt. Die Kombination aus verschiedenen Attributen resultiert in einer steifen, responsiven und extrem leichten Struktur, die elektrische Performance auf die nächste Stufe hebt.

Minimale Änderungen

Der Polestar O₂ basiert genau wie der Polestar Precept auf unser eigenen, skalierbaren Plattform. Diese ermöglicht es, dass der geklebte Unibody mit minimalen Veränderungen ganz leicht angepasst werden kann, sodass Polestar beim Design zukünftiger Fahrzeuge maximal flexibel ist. Außerdem können die Anpassungen ohne Kompromisse bei Gewicht oder Steifheit vorgenommen werden, sodass die einzigartige Responsivität von Polestar gewährleistet bleibt.

Wir schließen den Materialkreislauf

Auch wenn Aluminium recycelbar ist, so ist die Rückgewinnung des Materials doch alles andere als zirkulär. Denn bevor ein Auto recycelt wird, wird es zu einem Würfel zusammengepresst und zerkleinert, sodass die Trennung der verschiedenen Aluminiumklassen beinahe unmöglich wird. Aus diesem Grund wird das Aluminium aus Autos in der Regel nicht recycelt, sondern downgecycelt und es entsteht eine qualitativ minderwertige Aluminiummischung. Diesem Problem wirkt der Polestar O₂ entgegen, indem das im Unibody verarbeitete Aluminium eindeutig gekennzeichnet wird. So können die verschiedenen Aluminium-Arten einfach getrennt und nach dem Recycling wiederverwendet werden.

Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten.
Standort ändern: