News

Die Verkaufsphilosophie von Polestar

Der Kauf eines Autos ist aufregend. Und er macht Spaß. Zumindest war das früher der Fall. Was damals noch regelrechte Begeisterungsstürme auslöste, ist heute Routine. Autos sind zu einer Ware geworden wie jede andere. Zum Glück muss das aber nicht so sein. Denn Polestar hat eine bessere Idee.

In den Polestar Spaces treffen Sie auf wahre Produktfachleute: Autofans mit enzyklopädischem Wissen, die zu begeistern wissen. So hat unsere Kundschaft die Möglichkeit, unsere Produkte in aller Ruhe für sich zu entdecken. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an eine sachkundige Ansprechperson wenden. Der Kauf eines Autos ist eine große Entscheidung. Durch die Produktfachleute in unseren Polestar Spaces nehmen wir den Druck aus dieser Entscheidung und ersetzen sie durch wahre Begeisterung für unser Produkt. So sieht jedenfalls für uns eine typische Win-win-Situation aus.

Wer unsere Kundschaft in unseren Spaces empfangen sollte, hatten wir also geklärt. Als Nächstes mussten wir entscheiden, wo unsere Spaces zu finden sein sollten. Der Standort ist eine weitere Spielart der Markenkommunikation: Es hat seinen Grund, wieso man ein Einrichtungsgeschäft nicht im Bankenviertel platziert oder einen Jagdshop nicht mitten in einer Hotellobby. Aber es geht nicht nur darum. Polestar Spaces müssen einfach zu erreichen sein. Wir pilgern schließlich an heilige Stätten und nicht ins Autohaus. Daher siedelt sich Polestar in Stadtzentren an: bestens erreichbar und in bester Gesellschaft. Der erste Polestar Space in Europa befindet sich in der ∅vre Slottsgate im Osloer Stadtzentrum und öffnete im Jahr 2019 seine Pforten. Der erste Polestar Space in Asien war Polestar Peking, zu dem sich im Juni 2020 Polestar Shanghai gesellte.

„Wir möchten unserer Kundschaft mit echter Begeisterung und stets auf Augenhöhe begegnen“, erklärt Mats Blomberg, Geschäftsstratege bei Polestar. „Wir wollen langfristige Beziehungen aufbauen und einen echten Dialog führen.“

Polestar ist eine digitale Marke. Alles ist online möglich: vom Einholen von Produktinformationen bis zum Autokauf. Aber es gibt auch immer Möglichkeiten für diejenigen, die analoge Transaktionen bevorzugen. Die Interaktionen zwischen Polestar und unserer Kundschaft sind durchgängig auf ihre besonderen Bedürfnisse und Vorlieben ausgelegt – intuitiv und ganz ohne Druck. „Wir lenken Interessierte in die richtige Richtung, sodass ihre Wünsche und Vorlieben erfüllt werden“, fährt Blomberg fort. „Dabei ist es uns wichtig, transparent zu sein und unseren Kundinnen und Kunden die Entscheidung zu überlassen.“

Verwandte Themen

“From Concept to Car": Eine Polestar Precept Dokumentation

Es gibt den kurzen Blick hinter den Vorhang. Und dann gibt es einen Backstage-Pass, der alles erlaubt.

Polestar © 2021 Alle Rechte vorbehalten.
Standort ändern: