Zurück zu Polestar 2

Polestar 2

Serienausstattung

Unser Leitbild der vollständigen Elektrifizierung verspricht ein Fahrzeug, das elektrische Performance in jedem Bereich vollkommen neu definiert.

Der Sensor aktiviert je nach Regenintensität die Scheibenwischer, sodass der Fahrer sich ständig voll auf die Fahrt konzentrieren kann.

Die an die Origamitechnik angelehnten Pixel-LED-Scheinwerfer am Polestar 2 dunkeln bestimmte Bereiche automatisch ab, damit Fahrer entgegenkommender Fahrzeuge nicht geblendet werden, und gewährleisten gleichzeitig stets eine optimale Ausleuchtung. (Die Möglichkeit zum Abdunkeln eines Bereichs für bis zu fünf Fahrzeuge ist für den nordamerikanischen Markt nicht verfügbar.)

Dabei handelt es sich um Muster der Front- und Heckleuchten, die beim Verriegeln und Entriegeln des Fahrzeugs aufleuchten. Ein futuristisches Detail, dass dem Polestar 2 eine zusätzliche besondere Note verleiht.

LED-Nebelscheinwerfer gehören zur Serienausstattung. Sie bieten außerdem eine Kurvenlichtfunktion, die den Bereich in Fahrzeugnähe ausleuchtet und beim Rangieren, Parken und Rückwärtsfahren hilft.

Die 288 LEDs seiner adaptiven Rückleuchten leuchten stärker, wenn Sie stärker bremsen müssen. Zudem leuchten sie abhängig von der aktuellen Wettersituation unterschiedlich und zeigen beim Rückwärtsfahren die Fahrtrichtung an.

Automatisch abblendende(r) Rückspiegel und Aussenspiegel

Die Aussenspiegel lassen sich so konfigurieren, dass sie beim Aktivieren der Zentralverriegelung automatisch einklappen. Sie lassen sich auch per Knopfdruck einklappen.

Die abgedunkelte Heckscheibe gehört zur Serienausstattung. Sie bildet eine harmonische Einheit mit dem abgedunkelten Glasdach. Bei Ausstattung mit dem Performance-Paket ist der Dachbereich zwischen Glasdach und Heckscheibe schwarz, sodass von der Windschutzscheibe bis zum Heck ein durchgängiger dunkler Bereich erzeugt wird (nicht in Nordamerika verfügbar).

Ein projiziertes Polestar-Symbol leuchtet auf dem Glas und ist von innen beim Herausblicken aus dem Polestar 2 nach oben und von außen beim Betrachten von oben sichtbar.

Das Dach des Polestar 2 besteht zum größten Teil aus Glas. Dieses innovative Spezialglas reduziert die Sonneneinstrahlung in einem Maße, das Sonnenblenden überflüssig macht. Dies sorgt im Polestar 2 unter allen Bedingungen für ein großartiges Raumgefühl. Das Glas ist fest eingesetzt und laminiert, um auch im Falle eines Unfalls oder Einbruchversuchs an Ort und Stelle zu bleiben.

Die Scheibenwaschdüsen des Polestar 2 sind in die Scheibenwischer integriert. So kann ihr Sprühstrahl stets die gesamte Frontscheibe abdecken, ohne durch Wind oder die Fahrgeschwindigkeit abgelenkt zu werden.

Neben den Komfort- und Leseleuchten im vorderen und hinteren Bereich befinden sich auch an den Türverkleidungen und Griffen entsprechende Leuchten. Beim Öffnen einer Vordertür werden der Einstiegsbereich und der Fußraum beleuchtet. Der charakteristische Bereich, in dem sich der ebenso charakteristische Schalthebel befindet, ist zu jeder Zeit beleuchtet.Den Staufächern vorn sowie den Armlehnen und Getränkehaltern zwischen den Vorder- und äußeren Rücksitzen schenken „verborgene“ LED im Dach subtile Beleuchtung.

Der Wählhebel ist ein besonderes Detail des Innendesigns. Seine sechseckige, hohle Form und das beleuchtete Polestar-Symbol an der Basis machen ihn zu einem echten Blickfang. Der Wählhebel vereint eine matte, griffige Oberfläche und eine hochglänzend schwarze Innenseite. Seine hohe Reaktionsfreudigkeit sorgt für ein einfaches Handling.

Der Wählhebel ist ein besonderes Detail des Innendesigns. Seine sechseckige, hohle Form und das beleuchtete Polestar-Symbol an der Basis machen ihn zu einem echten Blickfang. Der Wählhebel vereint eine matte, griffige Oberfläche und eine hochglänzend schwarze Innenseite. Seine hohe Reaktionsfreudigkeit sorgt für ein einfaches Handling.

Die Sonnenblenden auf Fahrer- und Beifahrerseite verfügen über einen Make-up-Spiegel. Bei Nichtgebrauch ist der Spiegel mit einer Klappe verdeckt und bietet mit einem Clip an der Seite eine Halterung für eine Karte, ein Ticket oder kleine Dokumente.

Die Sitzheizung der Vordersitze lässt sich vom Fahrer oder Beifahrer einschalten und für Sitzkissen und Sitzlehne auf eine von drei Heizstufen einstellen.

Mitreisende auf den Rücksitzen können die Sitzheizung der äußeren Rücksitze einschalten und für Sitzkissen und Sitzlehne auf eine von drei Heizstufen einstellen.

Ein warmes Lenkrad erhöht deutlich den Fahrerkomfort. Die Lenkradheizung am Polestar 2 lässt sich auf drei verschiedene Stufen einstellen.

Äusserst robust und perfekt auf das Interieur des Fahrzeugs zugeschnitten. Die textilen Standard-Fussmatten bieten einen eleganten und wirksamen Schutz gegen Wasser und Schmutz.

Polestar hat die Audioexperten Harman Kardon zum Partner gewählt, um den Polestar 2 mit einem voll integrierten Soundsystem auszustatten, das einen immersiven, detailreichen Klangraum entstehen lässt. Warum Harman Kardon? Über ihre offensichtliche Fachkompetenz hinaus sind sie für Polestar eine verwandte Seele, denn sie zeichnen sich durch ihre Innovationen aus. Ein Beispiel ist ihre Klangoptimierungssoftware Dirac Unison©, die dafür sorgt, dass jeder im Wagen unabhängig von seiner Sitzposition das gleiche kraftvolle, immersive Hörerlebnis genießt, und außerdem einen straffen, einheitlichen Bass-Sound liefert.

Der Polestar 2 besitzt ein angemessenes Display für seine übersichtliche und intuitive Benutzeroberfläche: ein rahmenloses 11,15-Zoll-Mitteldisplay, das oben auf der Mittelkonsole zu thronen scheint. Es ist im Hochformat angeordnet, um für maximale visuelle Anzeige und Benutzbarkeit zu sorgen. Zusammen mit dem digitalen 12,3"-Fahrerdisplay stellt es im Polestar 2 die nötige Hardware für die Bereitstellung einer modernen Benutzeroberfläche bereit.

Im Blickfeld des Fahrers befindet sich das digitale 12,3"-Fahrerdisplay. Beim Entriegeln des Fahrzeugs werden auf dem Display der Batterieladezustand, die Ladedauer bis zum Erreichen einer vollständigen geladenen Batterie und die Reichweite von außen gut sichtbar angezeigt. Während der Fahrt werden auf dem Display zwei runde Instrumente und ein Informationsdisplay in der Mitte angezeigt. Je nach Modus werden auf dem responsiven Display bestimmte Elemente kleiner dargestellt und andere in den Vordergrund gebracht, zum Beispiel im Navigationsmodus. Das Display bietet drei verschiedene Ansichten: Calm, Car Centric und Navigation.

Vorne befinden sich zwei USB-Anschlüsse zum Anschließen und Laden verschiedener Geräte.

Hinten befinden sich zwei USB-Anschlüsse zum Anschließen und Laden verschiedener Geräte.

Über Polestar Connect steht der Fahrer in permanenter Verbindung mit seinem Polestar 2. Die Polestar Connect-App erlaubt die Klimatisierung des Innenraums noch vor dem Einsteigen. Für den Notfall befinden sich im Inneren des Fahrzeugs Tasten, über die Unterstützung und Hilfe angefordert werden kann. Der Polestar 2 setzt bei einem Unfall sogar automatisch einen Notruf ab und führt einen Anruf aus, wenn es gestohlen wird

Der Polestar 2 ist das erste Fahrzeug, das mit einem Android-basierten Infotainment-System ausgerüstet ist. Es bietet den Google Assistant, der Benutzerbefehle in verschiedenen Sprachen perfekt versteht, Google Maps, das Informationen in Echtzeit und auf dem neuesten Stand bereithält, sowie den Google Play Store mit einem umfassenden Angebot von Apps, die für die Nutzung in einem Fahrzeug optimiert wurden.

Das Radio des Audiosystems im Polestar 2 bietet mit DAB (Digital Audio Broadcasting) ein optimales Benutzererlebnis. In Ländern ohne DAB-Dienste funktioniert das Radio wie ein herkömmliches analoges FM-Radio

Auf dem nordamerikanischen Markt ist der Polestar 2 serienmäßig mit der amerikanischen App „Sirius XM“ ausgestattet. Die App bietet Zugriff auf Musik, Live-Sportberichterstattungen, News, Talkshows und Entertainment sowie Echtzeitinformationen zu Verkehr, Wetter, Kraftstoffpreisen und mehr.

Legen Sie ein Qi-fähiges Mobilgerät in die Ablage vor dem Wählhebel, um es schnell und einfach mit der induktiven Ladestation des Polestar 2 zu laden.

Ein Verkehrsschild ist schnell übersehen. Der Polestar 2 steht hinter Ihnen und zeigt die Verkehrsschilder im Fahrerdisplay an. Zusätzlich können Sie die Geschwindigkeitswarnfunktion aktivieren, die den Fahrer bei überschreiten der angezeigten Geschwindigkeitsbegrenzung warnt. Das System arbeitet außerdem in Verbindung mit dem Navigationssystem, um Informationen zur Geschwindigkeit zu liefern oder den Fahrer zu warnen, wenn beispielsweise eine Einbahnstraße in der falschen Richtung befahren wird.

Der Polestar 2 bietet die Wahl zwischen einer herkömmlichen und einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage passt die Fahrzeuggeschwindigkeit gegebenenfalls bis zum völligen Stillstand an, falls sich das Fahrzeug langsamer fahrenden bzw. anhaltenden Fahrzeugen nähert. Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug anhält und innerhalb von 3 Sekunden wieder losfährt, startet der Polestar 2 automatisch und folgt dem vorausfahrenden Fahrzeug mit automatischer Beschleunigung bis auf die eingestellte Geschwindigkeit. Der Fahrer bleibt dafür verantwortlich, beim Annähern an Kreuzungen oder Ampeln bzw. in ähnlichen Situationen ohne vorausfahrendes Fahrzeug zu bremsen.

Beim Aktivieren der adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage (siehe oben) wird auch Pilot Assist aktiviert. Dieses System unterstützt den Fahrer durch sanftes Eingreifen in die Lenkung dabei, den Polestar 2 in der Mitte der Fahrspur zu halten. Das System ist selbst bei hohen Geschwindigkeiten aktiv.

Blind Spot Information warns for vehicles about to overtake with a flashing yellow light in the left or right door mirror. And if a vehicle should approach fast, even from far behind, the driver is warned by a constant, strong yellow light. If the indicator is turned on anyway, it will start flashing. If these warnings are ignored or unnoticed, the Polestar 2 will take care of the situation and gently steer the car back into the previous lane (above city speeds).

Das Ausparken im Rückwärtsgang kann schwierig und auch gefährlich sein, wenn andere geparkte Fahrzeug die Sicht behindern. Aber nicht mit dem Polestar 2. Radarsensoren im Heckstoßfänger erkennen annähernde Fahrzeuge, Radfahrer und Fußgänger. Der Fahrer wird mit einem akustischen Signal aus dem linken oder rechten Lautsprecher und einer optischen Warnung im Display über der Mittelkonsole gewarnt. Falls diese Warnungen übersehen oder ignoriert werden und die Gefahr einer Kollision besteht, aktiviert der Polestar 2 sofort die Bremse.

Das Rangieren und Parken auf engem Raum kann sehr schwierig sein. Für solche Situationen bietet der Polestar 2 auf dem Display über der Mittelkonsole eine Ansicht aus der Vogelperspektive. Ein Rechner verarbeitet die Bilder der Kameras, die an der Fahrzeugfront, am Fahrzeugheck und in den Außenspiegeln montiert sind, und setzt sie zu einer 360°-Rundumsicht des Polestar 2 und seiner Umgebung aus Vogelperspektive zusammen.

Das Annähern an Kurven mit schlechter Sicht kann gefährlich sein. Der Polestar 2 schaut für Sie um die Ecke. Fahren Sie einfach ein kleines Stück um die Kurve und die Kamera im Kühlergitter liefert Ihnen eine 180°-Ansicht der verdeckten Sichtbereiche.

Der Polestar 2 bietet im Display über der Mittelkonsole eine uneingeschränkte Sicht auf den Bereich hinter dem Fahrzeug und erleichtert so deutlich das sichere Rückwärtsfahren. Für den Anhängerbetrieb ist es außerdem möglich, auf den Bereich der Anhängerkupplung zu zoomen.

Vier Ultraschallsensoren im Frontstoßfänger liefern dem Fahrer beim langsamen Rangieren oder Einparken Informationen zum verbleibenden Abstand zu einem Hindernis. Der Abstand wird grafisch im großen Display über der Mittelkonsole angezeigt. Ein akustisches Signal, dessen Wiederholfrequenz mit sinkendem Abstand reduziert wird, bietet eine zusätzliche Rückmeldung.

Vier Ultraschallsensoren im Heckstoßfänger liefern dem Fahrer beim langsamen Rangieren oder Einparken Informationen zum verbleibenden Abstand zu einem Hindernis hinter dem Fahrzeug. Der Abstand wird grafisch im großen Display über der Mittelkonsole angezeigt. Ein akustisches Signal, dessen Wiederholfrequenz mit sinkendem Abstand reduziert wird, bietet eine zusätzliche Rückmeldung.

Beim Anfahren an einer Steigung bleibt die Bremse am Polestar 2 aktiviert, selbst beim Anfahren im Rückwärtsgang.

An der elektronisch geregelten Klimatisierung können Fahrer und Beifahrer über den zentral platzierten Touchscreen individuell die gewünschte Temperatur einstellen. Außerdem kann die Temperatur für beide Seiten gleichzeitig geregelt werden.Die Temperatur im Fond ist die Gleiche. Falls vorne zwei verschiedene Temperaturen eingestellt wurden, wird für den Fondbereich ein Mittelwert verwendet. Zusätzliche zu den Belüftungsdüsen im Fußraum sind weitere Belüftungsdüsen mit einzigartigem Design vorhanden, die mit den vorderen Belüftungsdüsen synchronisiert werden.

CleanZone sorgt unabhängig von den Umgebungsbedingungen für eine möglichst reine Luft im Fahrgastraum. Von außen einströmende Luft wird durch einen hochwirksamen Mehrfachfilter geleitet, der Staub, Blütenstaub, Partikel und chemische Gerüche herausfiltert. Wenn CleanZone schädliche Substanzen in der Eintrittsluft erkennt, blockiert das System den Lufteintritt. Bei warmem Wetter belüftet CleanZone den Fahrgastraum, sobald das Fahrzeug aus der Entfernung entriegelt wird.

Auf dem chinesischen Markt ist die Klimatisierungsanlage mit einem Sensor ausgestattet, der die Konzentration schädlicher PM2,5-Partikel in der Luft im Fahrgastraum misst und anzeigt. Gleichzeitig zeigt das System zum Vergleich die Konzentration von PM2,5-Partikeln in der Außenluft an, die es von Messstationen in der Nähe empfängt.

Der Polestar 2 erfasst die wirkenden Kräfte bei einem Frontalaufprall und löst je nach Bedarf die Gurtstraffer und Airbags aus. Der Fahrerairbag wird von der Mitte des Lenkrads her ausgelöst, der Beifahrerairbag vom Armaturenbrett. Zur Verwendung eines Kinderrückhaltesystems auf dem Beifahrersitz kann der Beifahrerairbag deaktiviert werden.

Beim Verriegeln des Polestar 2 wird automatisch die serienmäßige Alarmanlage scharfgestellt. Die Anlage löst den Alarm aus, wenn eine der Türen oder die Heckklappe geöffnet wird oder wenn eine Scheibe eingestoßen wird. Außerdem wird der Alarm ausgelöst, wenn der Polestar 2 zum Abschleppen oder Entfernen der Räder angehoben wird. Die Neigungs- und Bewegungssensoren können deaktiviert werden, falls Personen oder Tiere im Fahrzeug verbleiben.

Der Polestar 2 besitzt keine Starttaste. Er startet, sobald der Fahrer Platz genommen hat, da im Sitz verbaute intelligente Sensoren den Fahrzeugsystemen melden, dass es losgehen kann. Drücken Sie das Bremspedal, legen Sie einen Gang ein, schließen Sie den Sicherheitsgurt und fahren Sie los!

Sobald der Fahrer den Türgriff fasst oder die Taste an der Heckklappe berührt, wird das Fahrzeug entriegelt. Verriegelt wird der Polestar 2 durch eine weitere Berührung. Dank eines Sensors unter dem Heckstoßfänger kann der Fahrer den Kofferraum einfach durch Hin- und Herbewegen des Fußes unter dem Kofferraum öffnen, sofern er ein Authentifizierungsgerät bei sich trägt.

Der Polestar 2 bietet dem Fahrer die Möglichkeit, sein Telefon als Authentifizierungsgerät zu verwenden. Stellen Sie einfach mit der Polestar Connect-App eine Verbindung zum Fahrzeug her.

Am Rückblickspiegel sind drei gut sichtbare, programmierbare Tasten verfügbar, die zur Aktivierung von Systemen im eigenen Haus verwendet werden können, beispielsweise zum Einschalten einer Beleuchtung oder Öffnen des Garagentors.

Die Kindersicherung lässt sich über eine Taste ein- und ausschalten. Bei aktivierter Kindersicherung werden auch die Fensterheber der hinteren Seitentüren blockiert. Die Fenster können dann nur über die Bedienelemente vorne im Fahrzeug bedient werden.

Sowohl der Fahrersitz als auch das Sitzkissen können verstellt werden und ermöglichen so eine genaue Anpassung der Sitzposition des Fahrers und höchsten Komfort. Die Sitze und Seitenspiegel lassen sich über Bedienelemente an der Seite des Sitzes, die im Display in der Mittelkonsole angezeigt werden, und über die Polestar Connect-App einstellen. Die bevorzugten Einstellungen werden in der App (und in der Fernbedienung sowie in zwei Speichertasten an der Vordertür) gespeichert. Der Polestar 2 ruft die Sitzposition des Fahrers automatisch ab.

Auch der Beifahrersitz lässt sich individuell verstellen. Der Beifahrersitz bietet genau den gleichen Komfort und die gleichen Einstellungsmöglichkeiten wie der Fahrersitz.

Die Vordersitze sind außerdem mit einer einstellbaren Lendenwirbelstütze ausgestattet. Diese lässt sich über ergonomische Bedienelement an der Sitzwange und über das Display in der Mittelkonsole einstellen.

Die Beinauflageverlängerung im Polestar 2 bietet großen Fahrern und Beifahrern die Möglichkeit, den Beinauflagebereich zu vergrößern.

Die Kopfstützen der äußeren Rücksitze sind zur Gewährleistung der maximalen Sicherheit genau wie die Kopfstützen der Vordersitze fest verbaut. Die Kopfstütze des mittleren Rücksitzes lässt sich entfernen, um eine ungestörte Sicht im Rückblickspiegel zu ermöglichen.

Der Polestar 2 ist serienmäßig mit einem 7 Meter langen Ladekabel ausgestattet.

Zur Reduzierung des Gewichts, was wiederum die Batterie schont, ist der Polestar 2 mit einem Reifenreparatursatz anstelle eines Reserverads ausgerüstet. Dies spart außerdem Platz, der so als Stauraum zur Verfügung steht. Der Reparatursatz und ein Wagenheber sind zusammen mit einem Warndreieck im vorderen Gepäckraum verstaut.

Das Heck des Polestar 2 hat seine Gelenke an der Oberseite des Fensters, so dass uneingeschränkter Zugang zum gesamten Kofferraum möglich ist. Für den Zugriff auf den Kofferraum mit 405 l Fassungsvermögen (VDA) stehen zahlreiche Optionen zum Öffnen und Schließen zur Verfügung (App, Taste am Armaturenbrett, Taste am Kofferraumdeckel, Sensor unter dem Heckstoßfänger).

Am Kofferraumboden befindet sich ein Befestigungssystem für Tragetaschen. An den Haken und Gummibändern des Systems können verschiedene Lasten in unterschiedlichen Positionen befestigt werden.

Der Erste-Hilfe-Kasten gehört zur Serienausstattung.

Die feine Abstimmung von Fahrgestell und Radaufhängung des Polestar 2 gewährleistet ein agiles, komfortables Fahrerlebnis. Als Vorderradaufhängung kommt die bewährte McPherson-Aufhängung zum Einsatz. Die Hinterradaufhängung ist eine Mehrlenker-Radaufhängung, deren wesentlichen Komponenten aus leichtem Aluminium gefertigt sind.

Sowohl AC- als auch DC-Laden ist im Polestar 2 möglich, was bedeutet, dass immer eine Lademöglichkeit in Reichweite ist. Nutzen Sie das AC-Laden zu Hause oder auf der Arbeit und das DC-Laden unterwegs oder wenn es schnell gehen muss (bis zu 150 kW). Ladestrom, Ladedauer und maximalen Ladepegel sowie vieles mehr können Sie im Fahrzeug oder mit der Polestar Connect App einstellen. Ein 7 Meter langes AC-Ladekabel (für normale Steckdosen) wird serienmäßig mitgeliefert. Optional können Sie für schnelleres Laden ein 4,5 Meter langes AC-Kabel (für Wallboxen/öffentliche Ladestationen) erwerben.

Nichts entgeht dem Polestar 2. Er verfügt über enorme Wahrnehmungskapazitäten für Informationen über seine Umgebung und die Bewegungsrichtung anderer Fahrzeuge in seinem Umfeld. Polestar hat die in der Volvo-Welt als IntelliSafe™ bekannte Technologie sinnvoll genutzt und eine Reihe von Präventions- und Schutzstrategien herangezogen, die auf die Sicherheit der Fahrzeuginsassen ausgelegt sind. Außerdem können damit die Personen im Polestar 2 schneller und informierter auf die Welt außerhalb des Fahrzeugs reagieren als jemals zuvor. Und das geschieht automatisch; nichts muss aktiviert werden. Der sicherste und wachsamste Co-Pilot aller Zeiten ist immer da und immer "on duty".

300 kW Leistung, 660 Nm Drehmoment und eine Zielreichweite von 470 km (WLTP/NEDC). Von 0 auf 100 km/h in weniger als fünf Sekunden. Allradantrieb. Der Polestar 2 hat einen voll elektrischen Antrieb mit einem optionalen Performance-Paket, Brembo-Bremsen und einstellbare Öhlins-Stoßdämpfer. Mit DC-AC-Wandlern vorn und hinten, einem 11-kW-Bordladegerät, einer Lithium-Ionen-Batterie aus 27 Modulen mit einer Kapazität von 78 kWh (72 kWh in China) und Dauermagnetmotoren für eFAD (elektrischer Vorderachsantrieb) + eRAD (elektrischer Hinterachsantrieb) ist der Polestar 2 ein Musterbeispiel elektrischer Performance und Effizienz.

Ein Radargerät vorn, eine an der Windschutzscheibe montierte Kamera und zwei Radargeräte hinten bedeuten, dass der Polestar 2 räumlich sehr umfassend informiert ist und präventive Massnahmen ergreift, sobald etwas in seinen "persönlichen" Bereich vordringt. Der Polestar 2 kann alles vom Fussgänger bis zur majestätischen Eiche wahrnehmen, warnt dann den Fahrer (über einen Bremsimpuls, ein akustisches Warnsignal und ein optisches Warnsignal im Fahrerdisplay) und bremst automatisch, falls dies erforderlich ist. Ergänzt wird dies darüber hinaus durch eine automatische Vorbremsung, Lenkunterstützung und schrittweises Festziehen der Sicherheitsgurte, um die Sicherheit der Insassen zu maximieren.

Eine Suite von Präventions- und Schutzfunktionen in Kombination mit beispiellosem Umweltbewusstsein dank mehrerer Radargeräte und Kameras stellt den Polestar 2 bei der Fahrzeugsicherheit an die Spitze.

Polestar © 2020 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern:

Select your region

Europe

Asia-Pacific