Polestar 2 BST Edition 270

Polestar 2 BST edition 270
Die Geschichte

Das Projekt entstand aus Leidenschaft. Der Polestar 2 BST edition 270 veranschaulicht den automobilen Geist, der in der DNA von Polestar steckt.

Das Projekt entstand aus Leidenschaft. Der Polestar 2 BST edition 270 veranschaulicht den automobilen Geist, der in der DNA von Polestar steckt.

Geburt des Biest

Schauen wir auf das Jahr 2020 zurück. Thomas Ingenlath, CEO von Polestar, lässt seiner Begeisterung für das Automobil freien Lauf und fotografiert eine spezielle Version des Polestar 2, die neue Dimensionen der elektrischen Leistung aufstösst. Die Designerinnen und Designer sowie die Ingenieurinnen und Ingenieure setzen seine Idee mit Begeisterung in die Tat um und entwickeln ein einzigartiges Experimentalfahrzeug, das den Spitznamen "The Beast" trägt und aus sorgfältig ausgewählten Teilen besteht, die das Fahrverhalten und die Leistungsentfaltung verbessern.

Ein Blickfang für Goodwood

Das Goodwood Festival of Speed findet auf dem herrschaftlichen Gelände des Goodwood Estate in Chichester, England, statt und gilt als das weltweit grösste Fest des Motorsports und der Automobilkultur. Es ist nicht nur eine Lieblingsveranstaltung von Polestar, sondern auch die perfekte, um zu zeigen, wozu die Marke fähig ist. "Für die Ausgabe 2021", erklärt Thomas Ingenlath, "habe ich die Design- und Ingenieurteams vor die Aufgabe gestellt, mit dem Polestar 2 zu spielen und etwas zu entwickeln, das ein starkes Zeichen setzen soll". Da kommt der experimentelle Polestar 2 ins Spiel, der von "The Beast" inspiriert ist und mit seinen beiden Elektromotoren eine kombinierte Leistung von 350 kW (476 PS) erbringt.

Thomas Ingenlath, CEO Polestar
"Ich habe die Design- und Ingenieurteams vor die Aufgabe gestellt, mit dem Polestar 2 zu spielen und etwas zu entwickeln, das ein starkes Zeichen für Goodwood setzen soll"

König des Berges

Polestar-Chefkonstrukteur Joakim Rydholm demonstrierte am Steuer des Fahrzeugs dessen Fähigkeiten beim Zeitfahren auf der berühmten 1,1 Meilen langen Bergrennstrecke von Goodwood. Ausgestattet mit Akebono-Bremsen, speziell angefertigten, 3-fach verstellbaren Öhlins-Stossdämpfern, versteiften Federn, vorderen und hinteren Federbeinen und einer um 30 mm abgesenkten Fahrzeughöhe, begeisterte er die Massen mit seiner Reaktionsfreudigkeit und seinem straffen Handling. Mit den überarbeiteten Stossdämpfern und Seitenschürzen, den verbreiterten Radkästen, den beeindruckenden 9x21-Zoll Polestar 1-Rädern und den 275/30R21 Pirelli P-Zero Rosso-Reifen wird noch deutlicher, warum der Experimental eines der beliebtesten Autos im First Glance Paddock von Goodwood war.

Vom Experiment zur BST edition

Es wäre untertrieben zu sagen, dass der Auftritt des Experimental in Goodwood positive Reaktionen hervorgerufen hat. Es wurde also entschieden, eine limitierte Serienversion zu entwickeln und die Anzahl der Fahrzeuge zu erhöhen, die sich von der Originalversion nur leicht unterscheidet. Um die Fahreigenschaften zu perfektionieren, folgten viele Monate intensiver Abstimmungsarbeit in Zusammenarbeit mit den Fahrwerksspezialisten von Öhlins und den Reifentechnikern von Pirelli. Das Ergebnis ist der treffend benannte Polestar 2 BST edition 270. Eine Hommage an das Auto, mit dem alles begann, indem es 270 Fahrerinnen und Fahrern, eine von der Rennstrecke inspirierte elektrische Leistung bietet, die einen Teil der Automobilgeschichte besitzen möchten.

Polestar © 2022 Alle Rechte vorbehalten
Standort ändern: